wäre die mondlandung ohne wernher von braun möglich gewesen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Mondlandung war das Ergebnis einer Entwicklung, die im III. Reich in Penemünde begonnen hat (V-1/V-2) und in den USA ihre Fortsetzung und Vollendung fand.

Wernher von Braun hätte normalerweise als Kriegsverbrecher vor Gericht gestellt gehört, aber die USA haben das Potential von ihm und anderen deutschen Wissenschaftlern erkannt - die Wissenschaftler haben das Angebot angenommen, das Unmögliche zu erreichen...

Und - der Kriegsgewinner bestimmt, wer verurteilt gehört und wer nicht - und Wernher von Braun und seine Mitstreiter waren zu wichtig, als das man sie als Kriegsverbrecher (sinnlos) in Nürnberg verurteilen sollte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
27.08.2016, 12:13

Die Mondlandung war das Ergebnis einer Entwicklung, die im III. Reich in Penemünde begonnen hat (V-1/V-2) und in den USA ihre Fortsetzung und Vollendung fand.

Das ist Quatsch. Die V-1 ist für eine Mondrakete das was eine Steinschleuder für eine Maschinenpistole ist. Die Entwicklung der Raktentechnik in den USA hat zwar von der erbeueten deutschen Technologie profitiert, aber die Mondraketen sind viel zu weit fortgeschritten als dass sie noch direkt auf den Entwicklungen der Deutschen aufbauen würden.

0

Ja, sicherlich, die sowietunion, die haben vor den usa dort bereits harte und weiche landungen mit unbemannten sonden durchgezogen, der erste mensch war nur eine sache der zeit und finanzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher, es hätte nur länger gedauert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackahilla
27.08.2016, 00:54

und wenn keiner drauf gekommen wäre? es ist auch stark evolutionsbedingt.

0

Ja, wenn sie überhaupt sttgefunden hat.

Die Fragestellung ist absurd. Jede Entwicklung baut auf den vorherigen auf. Aber ohne Euler, Leibniz und Einstein hätten Andere die Entdeckungen gemacht, villeicht zu einer anderen Zeit oder an einem anderen Ort. Es gäbe die mathematik und Physik trotzdem.

Der Beitrag von Brauns für die Raumfahrt ist bedeutend aber auch nicht bedeutender als die Beitraäge vieler vieler anderer Wissenschaftler, Endecker, Ingenieure.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solche fragen sind nicht zu beantworten. hatte mich mal mit meiner schwester gestritten, ob ohne die erfinder vom telefon oder ohne die großen dichter und denker sowas möglich gewesen wäre. sie meinte, naja, dann wäre ein anderer drauf gekommen. ich bin anderer meinung. auf manche dinge kommen eben nur manche, aber niemand danach. oder durch zufall, oder durch neue techniken, auf die widerrum ein anderer kam oder kommt... man weiß es nicht...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSchopenhauer
27.08.2016, 02:35

"erfinder vom telefon"

Als das erste Telefongespräch in den USA (von einem zum anderen Zimmer) geführt wurde, haben die Medien und die Menschen sich gefragt, was das soll - mit jemandem zu sprechen, der nicht persönlich anwesend ist, galt als absurd....

0

Natürlich.

Sicher hat Wernher von Braun viel geleistet. Aber er hat es nicht allrin getan und kein Mensch ist (oder war) unersetzlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wernher von Braun hat bedeutende Beiträge zur Raumfahrt geleistet, welche die Russen nicht hatten. Deshalb sind sie auch nicht auf dem Mond gelandet.

Aber das ganze Weltraumprojekt der USA von Mercury bis Apollo war Teamwork unter Einsatz der besten zur Verfügung stehenden Technologie. Deshalb hätte eine Mondlandung früher oder später stattgefunden, vielleicht nicht zu dieser Zeit, aber sicherlich von den USA, weil sie über die bessere Technologie verfügten.

Nur zum Vergleich: Das Sputnik-Projekt der UdSSR wurde händisch unter Einsatz praktisch aller einschlägigen Studenten berechnet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv

Er war ja nicht der erste Mensch der das Prinzip der Raketentechnologie in den Sinn bekam.

Es gab auch andere. Genau wie die Idee in den Himmel / ins All und auf den Monad zu fliegen.

Irgendwann wäre es passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bemannte Mondlandung von 1969 (auch die unbemannten vorher) wären ohne die Raketenforschung des Forscherteams um von Brauns im Dritten Reich, und deren Mitarbeit am Apollo-Projektes schätzungsweise um 5-10 Jahre später erfolgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher, aber später .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?