Wäre der Zweite Weltkrieg gar nicht erst zustande gekommen, wenn Deutschland den ersten gewonnen hätte?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der zweite Weltkrieg wäre sicherlich so nicht zustande gekommen (...). Die Frage ist aber ein bisschen unüberlegt, denn schon die kleinste Abweichung in der Geschichte hätte Grundlegende Veränderungen verursacht.

Einige Beispiele: Hitlers Eltern hätten ihn nicht geschlagen, so wäre er nicht zum Psychopathen geworden.

Deutschland hätte den Einigungskrieg 1871 gegen Österreich Ungarn verloren. So wären sie nicht verbündet. Dann gäbe es den Blanko Scheck nicht. Dann hätte ÖU niemals Serbien den Krieg erklärt...

Du merkst, schon die kleinste Abweichung kann Berge versetzen. Egal wie gehandelt wird, es wirkt sich immer und unterschiedlich auf die Zukunft aus.

Aber der zweite Weltkrieg hat nicht nur die Wurzeln im ersten Weltkrieg, ganz sicher schon im Imperialismus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch egal. Fakt ist nunmal, das Deutschland den ersten Weltkrieg verloren hat. In der Justiz nennt man solche Fragen Suggestivfragen, solche Fragen lenken von der Wirklichkeit ab und tun so als ob die Welt anders wäre als sie nunmal ist.

Entscheidend ist doch eher die Frage, wie wir aus den Fehlern lernen und Weltkrieg 3 verhindern können. Also Zukunft anstatt Vergangenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrSlowmo
13.04.2016, 18:48

dennoch kann man ja darüber nachdenken und diskutieren da es auch zu einem gewissen teil interessant ist zu wissen wie andere Menschen dies einschätzen.

1

In der Form wie er stattgefunden hat, wahrscheinlich nicht. Der Aufstieg des Nationalsozialismus ist ganz eng mit dem Verlust des 1. WK verknüpft.

Google in dem Zusammenhang mal den Begriff "Der zweite dreißigjährige Krieg", da findest Du einige Beiträge, die die Zusammenhänge zwischen WK1 und 2 erläutern.

Zu beachten sind aber zwei Dinge:

  • Die Kriegshandlungen in Asien wären von einem möglichen deutschen Sieg wohl unverändert geblieben, denn die gingen ja von der japanischen Aggression aus, obwohl es auch Wechselwirkungen zwischen dem deutschen und dem japanischen Faschismus gab.
  • Die Rolle von Josef Stalin. Es gibt ( umstrittene ) Therioen darüber, dass wenn Hitler den 2. WK nicht 1939 begonnen hätte, er spätestens mitte der 40er-Jahre durch Stalin begonnen worden wäre. Mitte der 90er Jahre ist da einiges erschienen. Allerdings auch viel Spekulation.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
14.04.2016, 08:16

Die Schweinereien über Stalin mussen aber sein. Wessis.

0

die geschichte würde einfach komplett anders verlaufen, vlt hätten wir noch heute das kaiserreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein da Hitler der Grund wäre. ER hätte ein mittel gefunden an die macht zu kommen. er hat es ja schließlich beim zweiten versuch geklappt. der Brite der ihn hat leben lassen der hätte ihn im ersten WK erschießen müssen.

Dies ist eine reine Spekulation von mir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von themagicmedic
13.04.2016, 18:41

Hitler kam nur an die Macht ,weil das deutsche Volk wegen dem 1.Wk so unzufrieden war.

0

Da kann man nur Vermutungen anstellen. Ich denke, dass es in Europa auch nach einem deutschen Sieg relativ bald erneut gekracht hätte. Möglich wäre z.B. (natürlich erst einige Jahe nach Kriegsende) eine russische Annektion der Länder, welche Russland im Friedensvertrag von Brest-Litowsk abgetreten musste. Das Deutsche Reich sieht sich bedroht und erklärt Russland den Krieg. Wenn sich Frankreich entschließt, auf Seiten Russlands in den Krieg einzutreten, (und mit Frankreich auch das Britische Empire und seine Kolonien), dann hast du deinen Weltkrieg. 

Alles aber rein spekulativ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man schwer sagen.

Glaube kaum - es hat immer schon Kriege gegeben ... :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung