Frage von Gipfelkrapfen, 57

Wäre der Mensch wertvoller, wenn es weniger gäbe oder woran misst man den Wert des Menschen überhaupt, was MACHT ihn wertvoll(er)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von koraline, 25

Man kann als Einzelner in der Masse untergehen und unbemerkt bleiben. Und dennoch kann man aber jeden Einzelnen an sich auch ansehen. Nur wenn es sehr viele Menschen gibt. verliert einer, wenn er nicht gerade etwas Auffälliges an sich hat, mehr an Bedeutung. Den Wert (wobei mich das Wort etwas stört und messen tut man nicht) eines Menschen sieht man in seinem Herzen, da spiegelt sich sowohl der seelische, als auch der geistige und auch der körperliche Zustand wider.

Antwort
von Grautvornix16, 19

Hi,- schaust du hier:

http://www.un.org/depts/german/menschenrechte/aemr.pdf

Das ist einfach nur ultimative Logik. Die haben wir den Vordenkern der Aufklärung zu verdanken. Und jeder beruft sich heute zumindest intuitiv darauf selbst wenn er von ihnen gar nichts genaues weiß. - Wer meint er wäre mehr wert als einer der anderen Menschen auf diesem Globus muß mit seiner Begründung diese Logik erstmal übertreffen.

Ansonsten: Du formulierst deine Frage als wenn der Mensch eine Ware wäre, deren Verknappung zu einer Verteuerung "pro Stück" führt.

Und...: Du hast ja bedauerlicherweise sogar nicht ganz unrecht, denn Marktgesetze gelten ja auch heute noch für Menschen (also Menschen als Ware) - auch wenn man sie nicht mehr Sklavenmarkt sondern z. B. Arbeitsmarkt nennt. ;-)

Es gibt also tatsächlich noch einen Markt für Menschen der ihren Wert festlegt, selbst wenn dies unter die Armutsgrenze führt. Nach dieser Theorie ist ein Behinderter, Kranker oder Hartz-IV - Empfänger "wertlos".

Und bevor jetzt wieder irgendein entrüsteter Standard-Aufschrei-Kommentar kommt, dass man das nicht vergleichen könne: nein, sicher nicht auf naive Weise aber das Prinzip ist dasselbe. Und da beißt die Maus keinen Faden ab - ob man will oder nicht.

Gruß

Antwort
von Luise, 31

Ich denke nicht, ob es jemanden zusteht, Menschen nach ihrem "Wert" zu beurteilen. Es kann sein, dass jemand, der Schlimmes anstellt, sehr wichtig ist, weil er dadurch das Gute in den anderen weckt. Und die Augen öffnet.

"Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen."

Antwort
von Meli6991, 23

Jeder einzelne Mensch ist das Wertvollste was wir haben.

Antwort
von berlina76, 22

Leben ist wertvoll nicht der Mensch an sich. 

Antwort
von Eberhard0, 18

Deine vermeintlich sehr intelligenten Fragen zeugen weniger von reiflicher Überlegung, sondern mehr von Langeweile

Kommentar von Gipfelkrapfen ,

Du möchtest doch wohl kaum eine Berührung intensivieren, da es mir scheint das diese,deine Aussage zu meinen Gedanken, die du machst oder hier einfügst,mich nicht dazu aufruft meine Gefühle von dir runter spielen zu lassen. Doch wie sagt man so schön oben: "es dient als schlechtes Beispiel, somit nicht unnütz."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten