Frage von Jenny89,

wände nass

als ich hier eingezogen bin war ein großer wasserfleck oben an der wand und an der wand seite...der vermieter meinte das käme von einem wasserschaden der is schon behoben hat das weg gemacht und meinte das wäre nix schlimmes aba jez ist die wand wieder nass ...woran kann das liegen ..und was kann ich da machen? kann ich die miete kürzen'?

Hilfreichste Antwort von anjanni,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Auf jeden Fall mußt Du erst mal den Vermieter informieren.

Vielleicht ist der Wasserschaden ja noch nicht richtig behoben?

Ist die Wand wirklich naß - oder ist der Fleck einfach nur wiedergekommen? Das hatte ich nämlich auch mal. Da gibt es ein spezielles Mittel, das man drüberstreichen kann - und dann Farbe drüber, dann ist es gut.

Und ja: wenn die Wand naß ist, kannst Du die Miete kürzen - aber erst, nachdem Du den Vermieter informiert hast und ihm eine angemessene Frist zur Schadensbeseitigung gegeben hast.

Kommentar von Jenny89,

also oben an der wand ist es die selbe stelle ...an der seitlichen wand ist es eine andere stelle die auch wesentlich hervorhebt

Kommentar von anjanni,

Die Frage ist: ist es wirklich naß? oder ist es nur die von mir beschriebene Folgeerscheinung?

Kommentar von greedy,

Eine Seite die sich mit dem Thema Wasserschaden auseinandersetzt und einige Tips zum verständnis liefert: www.wasserschaden-ratgeber.de

Ich vermute der Wasserschaden ist wieder aufgetreten oder es handelt sich um einen zweiten Wasserschaden.

Antwort von denecke,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Drei Sachen kommen hierbei in Frage:

  1. Der alte Wasserfleck wurde unfachmännisch übergestrichen, dann kommen die Wasserränder wieder durch.

  2. Der Wasserschaden ist doch noch nicht richtig beseitigt.

  3. Nasse Wände haben eine schlechtere Wärmedämmung als trockene Wände, d.h. sie sind kälter. An diesen kalten Stellen kann nun Feuchtigkeit aus der Luft kondensieren und der Bereich des ehemaligen Schadens wird wieder sichtbar und eventuell größer.

Es ist durchaus möglich, dass ein neuer Schaden an einer anderen Stelle auftaucht, obwohl kein Wasser mehr von oben kommt, weil das Wasser in der Wand erst jetzt den Weg zu deiner Wand "gefunden" hat.

Einfach die Ränder des sichtberen Flecks mal mit Bleistift markieren und schauen, ob der Fleck noch größer wird. Auf jeden Fall den Vermieter informieren.

Antwort von firepower,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Setze dem Vermieter eine Frist zur Behebung. Nach Ablauf dieser Frist kannst Du die Miete entsprechend kürzen. Sollte sich Schimmel bilden und die Gesundheit dadurch gefährdet werden, hast Du ein Recht auf eine außerordentliche Kündigung! Der Mieterbund hilft Dir da aber auch für sehr wenig Geld.

Antwort von holsch,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

mit vermieter reden

Antwort von kasi74,

Das kommt auch drauf an in welcher Etage du wohnst. Kenn das ganze Spielchen ich habe 2. Etage gewohnt und über dem Wohnzimmer bildete sich ein Wasserfleck, der dann auch netterweise anfing zu tropfen. Erst drei Monate später stellte sich raus, dass es am Dach lag, da genau an der Stelle das Schrägdach auf das nächste Dachstück traf und das Wasser dort nicht mehr ablaufen konnte. Kann aber bei dir natürlich auch sein, dass nur die Badewanne von deinem Nachbarn, der über dir wohnt, undicht ist oder einen Riss hat auf jedenfall muss dein Vermieter diesen Schaden reparieren, wenn er nicht durch zu wenig lüften entsteht.Viel Erfolg.

Antwort von Maximus40,

Den Vermieter informieren und Lösung herbei führen.

Antwort von Pretokat,

werden wände nur nass wenn heises wasser verdunstet ? ^^

Kommentar von Jenny89,

nein =)

Antwort von Nellina,

dass weiterhin der Wasserschaden da ist. Das Rohr verliert weiterhin Wasser und der Vermieter moechte es nicht wahrhaben!

Antwort von Diana77,

auf jeden Fall musst Du den schaden dem Vermieter mitteilen. Wenn er dann nichts unternimmt, kannst Du die Miete kürzen!

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community