Frage von Kaluca96, 108

Während Kranksxhreibung wieder zur Arbeit aber doch noch nicht fit?

Hallo , ich bin seit Dienstag für 3 Tage krankgeschrieben ( bis einschl. Donnerstag). Am Mittwoch bin ich aber wieder zur Arbeit gegangen , weil ich mich fit gefühlt habe. Heute Donnerstag geht es mir wieder schlechter und ich frage mich nun ob ich eine neue Krankmeldung für heute (Donnerstag) brauche oder die alte noch gilt.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 67

Geh zum Arzt und hol Dir eine neue AUB.

Dein Arzt hat Dich "voraussichtlich bis......" krank geschrieben. Du hast diese AUB beendet als Du zur Arbeit gegangen bist.

Wenn der Arzt Dich jetzt auch für morgen noch krankschreibt, bleib daheim und werde erst einmal gesund. Gute Besserung

Antwort
von DerSchopenhauer, 22

Wenn man während einer laufenden AU wieder arbeiten geht, dann ist die bisherige Arbeitsunfähigkeit beendet; Du benötigst grundsätzlich eine neue AU, es sei denn, der Arbeitgeber verzichtet darauf (was oft der Fall ist - daher mit dem Arbeitgeber abklären).

Antwort
von jakkily, 15

Ja, du musst dir eine neue AUB besorgen, denn die alte ist nun ungültig geworden, dadurch das du wieder arbeiten gegangen bist. Außerdem heißt es ja auch immer "voraussichtlich bis...arbeitsunfähig. Sprich es ist im Prinzip nur eine Orientierungszeit...

lg, jakkily

Antwort
von Turbomann, 44

@ Kaluca96

Wenn du bis Donnerstag (heute) krankgeschrieben bist, du aber gestern wieder gearbeitet hast, dann brauchst du meiner Meinung nach wieder eine neue Krankmeldung.

Hast du gleich in der früh heute in der Firma angerufen, dass du zum Arzt gehst und dich dann nochmal meldest?

Antwort
von Winkler123, 73

Alte gilt nicht mehr meiner Meinung nach.

Antwort
von hanfmannlein, 22

Brauchst eine Neue

Antwort
von Derallerliebste, 54

hol dir ne neue - sicher ist sicher - und sei schlau und mach so was nicht wieder - siehst ja - bringt nichts . ausser ärger - und für deinen chef sieht so was besonders gut aus

Kommentar von Derallerliebste ,

und noch was - was meinst du denn wo du versichert bist wenn du krank geschrieben bist und dir auf dem weg zur arbeit was passiert - die bg sagt der war ja krank und konnte zb kein auto fahren und zahlt nicht  - weil die haben ja heute alle kein geld mehr und versuchen sich natürlich vor einer zahlung zu drücken - und das alles nur um krank auf der arbeit aufzutauchen - alles für den chef - hurra

Kommentar von Hexle2 ,

 die bg sagt der war ja krank und konnte zb kein auto fahren und zahlt nicht  -

Das halte ich aber für ein Gerücht (das sich leider immer noch verbreitet).

Ein AN der während einer bestehenden AUB zur Arbeit geht ist sowohl kranken- als auch unfallversichert.

Solltest Du das nicht glauben, schau mal im Netz bei den einschlägigen Seiten nach oder ruf einfach mal bei der BG und/oder der Krankenkasse an.

Kommentar von Derallerliebste ,

ok - glaube ich dir - aber in der praxis versuchen die erst mal nicht ztu zahlen und dann - dann stehst du blöde da und bekommst vielleicht ne menge rechnungen die du vielleicht nicht bezahlen kannst weil die bg dir erst in 6 monaten was überweist - kennst das doch wenn die was haben wollen muss das sxchnell gehn und wenn du was bekommst das dauert ewig  - siehe meine autoversicherung - vor 5 wochen verkauft - abgemeldet  und geld ist immer noch nicht da - umgekehrt hätte ich bestimmt schon 2 mahnungen

Kommentar von Hexle2 ,

BG und Krankenkasse kannst Du nicht mit Deiner Autoversicherung vergleichen.

Kommentar von Derallerliebste ,

richtig - aber eins haben die alle gemeinsam - die wollen nicht bzahlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community