Frage von MakeARainbow, 56

Während des Unterrichts nicht auf Toilette?

Ist es rechtlich gesehen erlaubt Schülern dies zu untersagen? Und gibt es da unterschiede ob Jungen oder Mädchen, ich meine, iat ja nicht sehr schön, während seiner Tage nicht inmer auf toilette gehen zu dürfen.

LG MakeARainbow

Antwort
von LiselotteHerz, 56

Schon wieder eine Schule, die es anscheinend verbietet, dass man während des Unterrichtes auf die Toilette darf. Auf der Schule, wo mein Sohn früher war, hatten sie das auch verboten. Wir Eltern haben in der Elternbeiratssitzungn und auch als Vertreter in der Schulkonferenz durchgesetzt, dass dieses Verbot aufgehoben wird. Die Elternvertreter sollten sich da mal dahinter klemmen. Jeder Mensch kann mal Durchfall haben, einen Harnwegsinfekt oder - ihr Mädels z.B. - seinen Tampon wechseln müssen. Dieses Toilettengehverbot ist das Allerletzte, ich bezeichne das als menschenunwürdig. Diese Schule, von der ich sprach, hat es dann so gehandhabt, dass immer nur ein Schüler aus einer Klasse auf die Toilette darf und der Kloschlüssel immer bei der Lehrkraft ausgehändigt wird bzw. ihr zurück gegeben wird. Geht doch, kann ich da nur sagen! lg Lilo

Antwort
von Schnoofy, 16

Ich gebe Dir Recht. Nicht auf die Toilette gehen zu dürfen ist ziermlich daneben.

Andererseits muss man wahrscheinlich auch sehen, dass es Schüler gibt, die einen Toilettenbesuch als Ausrede benutzen, um mal wieder den Untericht verlassen zu können.

Für Lehrer ist das nicht erkennbar, es sei denn er kennt seine Schüler wirklich so gut, um das abschätzen zu können. Das halte ich jedoch so gut wie unmöglich.

Ich kann deiner Klasse eigentlich nur raten, die Geduld der Lehrer in dieser Frage nicht allzusehr zu strapazieren. Wenn die Lehrer das Gefühl haben nicht ausgenutzt zu werden,  dürfte auch einem Toilettengang nichts im Weg stehen. Ich glaube, als Schüler ist man selbst genervt, wenn man sich konzentrieren will und ständig läuft jemand hin und her. Deshalb ist es immer noch das Beste die Pause zu nutzen bis auf die wenigen Male in denen es wirklich nicht mehr anders geht.



Antwort
von Flaxline, 22

Es kann sein dass es gewissen Personen, die generell in gewissen Unterrichtsstunden zu bestimmten Zeiten zur Toilette gehen, irgendwann untersagt wird. Denn bei Einheiten zu 50 Minuten kann man sich dann seine bestimmten Klo-Zeiten auch in die Pausen gehen, und nach einigen Wochen ist das schon vorsätzliches Schwänzen von Teilen des Unterrichts.

Ein generelles Verbot ist aber nicht möglich. Wenn jemand krank ist, ihm plötzlich übel wird usw. muss er trotzdem auf die Toilette gelassen werden. Es sollte halt echt darauf geachtet werden, ob Gründe vorliegen.

Eingeschränkt: Ja, wenn nachvollziehbare Gründe vorliegen (vorsätzliches Schwänzen oder andauerndes Stören des Unterrichts, Prüfungen, ...)
Komplett: Nein.

Antwort
von Sytrix, 43

Nein, das ist ein grundbedürfnis also dürfen es dir die Lehrer nicht untersagen. Das hat nichts mit dem Geschlecht zu tun.

Antwort
von petrapetra64, 12

Das kann man schon, denn es gibt ja ausreichend Pausen, um seine Beduerfnisse zu befriedigen, ein gesunder Schueler kann das entsprechend planen. Auch wenn man seine Tage hat, muss man nicht alle 10 Minuten aufs Klo. Und wenn man Krank ist, kann man ein Attest vorlegen.

Auch in der Arbeitswelt ist es auf vielen Positionen nicht moeglich, einfach so auf die Toilette zu gehen. Im Kundenverkehr z.B. kann man nicht einfach so wegrennen, sondern muss erst eine Vertretung anfordern, bis die kommt, das dauert. Auch hier muss man rechtzeitig planen.

Und in einem Notfall (der nicht fast taeglich vorkommt), wird man mit den meisten Lehrern sicher reden koennen, damit eine Ausnahme gemacht wird.

Es ist fuer den Unterricht halt schon sehr stoerend, wenn dauernd einer kommt und geht, und viele gehen nicht, weil sie dringend muessen, sondern weil ihnen langweilig ist, sie was zu bequatschen haben, mal telefonieren wollen oder SMS schreiben usw.

Antwort
von vikodin, 30

Einfach auf toilette gehen... falls gefragt wird sagen, dass man auf toilette geht... falls dann gefragt wird warum da nicht bescheid gegeben wird würde ich sagen: "ich wollte nicht den wertvollen unterricht mit dem hinweis, dass ich mal auf toilette muss stören" 

Antwort
von Thraalu, 24

Ohne jetzt wie die anderen sich über etwas aufzuregen

ist die rechtslage eindeutig.

Denn der Lehrer kann deshalb sogar verklagt werden.

Jedermann hat das Recht, nicht, insbesondere nicht durch staatliche Gewalt am Besuch einer Toilette zur Verrichtung der Notdurft gehindert zu werden. Dieses Recht steht jedermann uneingeschränkt zu und ist z.B. durch Art. 3 EMRK (Europäische Menschenrechtskonvention) und Art. 1 und 2 GG (Grundgesetz) abgesichert. Es ist elementares Grundrecht, seine Notdurft ungehindert auf Toiletten verrichten zu können.

Quelle:

http://www.anwalt.de/rechtstipps/toilettenverbot-fuer-schueler-und-studenten_000...

weitere Rechtsinfos findest du auf der Seite. es gibt genug Klagen deshalb sollte das reichen.

Es ist juristisch gesehen, sogar Folter oder Körperverletzung.

Antwort
von Russpelzx3, 36

Das kann nicht verboten werden. Genau so wie, dass die zB im Bus nicht verboten werden kann zu essen. Das sind Grundbedürfnisse auf die du ein Recht hast

Kommentar von LiselotteHerz ,

Kein Mensch verhungert, wenn er nicht im Bus essen darf. So wie die Busse zuweilen aussehen, kann ich dieses Verbot sogar nachvollziehen. Aber auf die Toilette muss jeder jederzeit dürfen, selbst Strafgefangenen steht man das zu.

Kommentar von aznGirl ,

Finde ich auch...ich bevorzuge saubere Sitze als welche mit Ketchupflecken, weil gewisse Menschen meinen, nicht 15 Minuten ohne essen auskommen zu können.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Trotzdem kann es nicht verboten werden.

Kommentar von Thraalu ,

Das mit dem Bus essen stimmt nicht ganz, denn für das essen hast du genügend Zeit es anderswo zu tun.

Schließlich begeht keiner eine Folter wenn man mal 1 std. nichts essen kann und darf.

Bei Reisebüssen gibt es aufgrund dieser regeln, sogar Pausen.
Bei Linienbüssen müssen diese nicht gegeben werden schließlich ist man immernoch freiwillig Kunde dieser gesellschaft.

ein Toilettengang nicht zu erlauben wäre aber ein verstoß gegend die Europäische Menschenrechtskonvention und muss daher jedermann genehmigt werden.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Trotzdem darf es nicht verboten werden. xD Vllt kann man verbieten, dass sowas wie Cola getrunken wird, weils Flecken hinterlässt aber allgemein darf sowas nicht verboten werden ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten