Frage von Schiizophreniia, 69

Während Ausbildung nebenbei Geld verdienen?

Ich fange August eine Ausbildung an. Bekomme da auch Bafög und weiterhin Kindergeld, aber das wird mir nicht reichen..

Ich bin weiblich, 17 ( Ende des Jahres 18)

Wo könnte ich nebenbei arbeiten? Wieviel würde ich da ca. verdienen? (Ich will keine Zeitung austragen!)

Danke für hilfreiche Antworten!:)

Antwort
von NanuNana98, 27

Du darfst unter 18 Jahren nur 40 Stunden die Woche arbeiten. Da du diese Stunden wahrscheinlich schon mit der Ausbildung erreichst, kannst du nebenbei nichtmehr arbeiten. Erst wenn du 18 bist, und dann muss es der Betrieb genehmigen.

Bin selbst 17 und in der Ausbildung.

LG Nana

Kommentar von NanuNana98 ,

Sorry, du machst ja wahrscheinlich eine schulische Ausbildung. Ich denke dann sieht das etwas anders aus, Du Hast ja dann auch weniger Wochenstunden.

Hier hat ja jemand schon eine Menge Möglichkeiten an Jobs genannt, ein Kumpel hat mal als Kompase gejobbt, ist ganz cool eigentlich, kannst du ja mal nachlesen.

LG Nana

Antwort
von Lavendelelf, 33

Wenn du eine Ausbildung machst muss dir dein Arbeitgeber diesen Nebenjob genehmigen. Wenn du deinen Arbeitgeber nicht über den Nebenjob informierst, ist das ein fristloser Kündigungsgrund.

Kommentar von SimonG30 ,

Bevor Du anderen vorwirfst die Frage nicht zu verstehen, solltest Du sicherstellen, dass Du es selbst tust...

In welchen Ausbildungen bekommt man Bafög? In schulischen Ausbildungen. Hat man da einen Arbeitgeber, den man um Erlaubnis wegen eines Nebenjobs fragen muss?  Eher nicht...

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 43

Hi, Zeitungen austragen macht man mit 14. Mit 17 kannst du alles mögliche machen. Mit 18 uneingeschränkt alles.

Ich versteh die Frage nicht ganz. Du wirst doch wissen, wo man Jobs finden kann? Kellnern, Spülen, an der Bar, im Supermarkt, in Restaurants, Hotels, Biergarten, Kleidungsgeschäfte, Kino, Marktforschung, McDonalds, Burger King, Douglas, DM, Rossmann, Bürojobs, Fließband, Produktion - wo auch immer eben.

Kommentar von Lavendelelf ,

Während einer Ausbildung muss ein Nebenjob vom Arbeitgeber genehmigt werden, lieber Experte ... Du verstehst die Frage nicht ganz? Stimmt ...


Kommentar von Fortuna1234 ,

Wenn man Bafög bei einer Ausbildung bekommt (und das ist hier der Fall), dann ist es eine rein schulische Ausbildung und es gibt keinen Arbeitgeber. Und damit kann man auch jobben was man will, wie oft man will und verdienen was man will.

Aber hauptsache irgendwas geschrieben, ne?`

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community