Frage von katsching621, 37

Wächst der iq nicht mit dem alter?

Antwort
von swissss, 13

Bei Jugendlichen ist noch Luft nach oben

Nach dem aktuellen Stand der Forschung ist Intelligenz eine Eigenschaft, die bemerkenswert stabil bleibt. Der IQ von Erwachsenen lässt sich daher im Laufe des Lebens kaum mehr verändern. Anders sieht das aber bei Teenagern und Kindern aus. Bei diesen sind noch erhebliche IQ-Veränderungen möglich, weil sich ihre Gehirnstruktur noch flexibler anpassen kann. Im Alter von zwölf bis 16 Jahren beispielsweise können Verschlechterungen aber auch Verbesserungen um bis zu 20 Punkte auftreten, wie Studien zeigen.

http://www.wissen.de/kann-man-seinen-iq-steigern

Antwort
von Levin14032001, 19

Nein, das tut er nicht. Das einzige was sich mit dem Alter ändert sind die Methoden zur IQ Messung. Während du mit 5 irgendwelche Körper durch Löcher stecken musst, musst du halt mit 20 irgendwelche Zahlenfolgen etc. fortsetzen.

Antwort
von Wuestenamazone, 4

Nein den hast du oder du hast ihn nicht. Man kann ihn gezielt fördern und ausbauen das ist möglich da gab es mal ne Studie. 

Antwort
von TheAllisons, 16

Nicht immer, er kann auch gelegentlich sehr schrumpfen, siehe manche Politiker in der heutigen Zeit

Antwort
von einfachichseinn, 6

Nein der IQ wächst nicht mit dem Alter.

Antwort
von user6363, 21

Wieso sollte er nicht mehr wachsen? IQ und das körperliche Alter haben nichts mit einander zutun, soviel wie IQ und Intelligenz. 

Antwort
von chronos88, 10

die inteligenz ist nicht si einfach der IQ setzt sich aus dem Logischen und em Emotionalen sozialen, und moch anderen zusamen deswegen ischwankt der iq auch stetig. und ist nicht ans alter gebunden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten