Frage von trampolinfan, 64

Waden Krampf in der Nacht?

Hallo, Ich w14 hatte Gesten Nacht gegen 4Uhr einen Wadenkrampf. Hatte bis 12 Uhr noch leichte schmerzen und hatte die ganze zeit angst noch einen zu bekommen.

Jetzt merke ich es schon wieder etwas ziehen. Was soll ich tuhen wenn ich nochmal einen kriege? Was hilft schnell dagegen?

Und wieso passiert das so in der Nacht? PS: wache jede Stunde auf, und immer wenn ich aufwache mache ich den Ventilator an (1m vom Bett weg).

Danke :)

Antwort
von Anni478, 21

Die Krämpfe stellen eine Art "Entladungsfunktion" dar. Unser Gehirn erhält z.B. permanent Muskelspannungsinformationen dadurch dass sich die Wadenmuskulatur in verkürzter Position befindet. Diese Energie, die dabei entsteht muss aus dem Körper raus und entlädt sich, zumeist nachts (dabei liegen die meisten Menschen über Stunden mit gebeugten Beinen in einer Muskelannäherung), in Form von Wadenkrämpfen.

Sobald ein Krampf auftritt, solltest du den Muskeln entgegen der Spannungsrichtung dehnen, d.h. Bein strecken, etwas unter die Ferse legen un die Fußspitze mit den Händen an den Körper ranziehen, dabei das Knie durchdrücken, die Position solange halten bis sich die Verkrampfung merklich löst. Manchmal merkt man, auch in der Nacht, wenn der Krampf sich aufbaut. Am besten gar nicht so lange warten, bis er da ist, sondern direkt dagegen ankämpfen und Bein Fuß sofort in die Gegenrichtung dehnen.

Natürlich kann auch ein Nährstoffmangel dazu beitragen, dass sich Krämpfe bilden.

Langfristig kannst du präventativ (vorbeugend) folgendes dagegen tun:

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr (Mineralwasser), viel trinken also und ein regelmäßiger Genuss von Bananen; dazu eine ausgewogene Ernährung.....mit einzubauen sind dabei Vollkornprodukte, Haferflocken, grünes Gemüse, Nüsse, Samen

Ein Übung, die ebenfalls regelmäßig machen kannst, um solchen Krämpfen vorzubeugen:

Stand an der Wand, das zu dehnende Bein nach hinten stellen, Fußspitze zeit dabei nach vorn! Das vordere Bein beugen und das Gesäß nach vorn schieben bis es in der Wade zieht, Ferse dabei am Boden lassen.....ca. 2 min die Dehnposition halten :)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, Nahrungsergänzungsmittel, Supplements, 11

Hallo!

Was hilft schnell dagegen?

  • Ventilator weg - er entzieht Dir permanent Füssigkeit.
  • Trinke mehr.
  • Supplementiere mit Magnesium


  • Gerade Waden - Krämpfe bei Nacht sind ein typisches Zeichen von Magnesiummangel.

    Wer stark schwitzt, verliert mit dem Schweiß auch Magnesium. Dies betrifft vor allem viele Leistungssportler - hier besonders im Bereich Ausdauersport - oder Menschen die sich bei hohen Temperaturen körperlich stark belasten. Aber auch entwässernde Medikamente oder Flüssigkeitsverlust durch Krankheiten wie Durchfall oder sogar einen Ventilator können diese Probleme bereiten.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Antwort
von ReellCS, 41

Drück dein Bein fest gegen die Wand!
Hast du dich sportlich betätigt, in letzter Zeit irgendwas umgestellt!

Es ist zwar richtig das Krämpfe gerne durch Nährstoffmangel kommen aber größter Faktor ist doch Muskelwachstum und generelles wachsen (in der Pubertät häufig)!

Kleiner Tipp von mir bleib ruhig wenn du den krampf bekommst es ist sonst nur schlimmer!
Und Ernährung ändern sollte nicht nötig sein!

Antwort
von Hullewusch, 41

Mir hat es immer geholfen den Fuß anzuspannen und fest auf den Boden aufzutreten.

Falls die Wadenkrämpfe immer wieder über einen längeren Zeitraum auftreten, geh lieber zum Arzt. Kann eine Mangelerscheinung (nicht zwingend Magnesiummangel) sein.

Antwort
von UmbertoStriker, 18

Mir ist dies auch oft passiert habe zunächst den schmerz massiert bis er langsam aufhörte dann habe ich eine wärmeflasche unter das wadenbein gelegt und weiter geschlafen beim aufstehen habe ich gemerkt wie es noch leicht gezogen hat sollte aber nach ca 12 -18 std weg gehen

Antwort
von Almalexian, 29

Meistens kommt das durch einen Nährstoffmangel. Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium sind für ein funktionierendes Nervensystem wichtig, Natrium nehmen aber die meisten hinreichend zu sich. Nimm daher Kalium- und Magnesium-Präparate, zusammen mit Calcium. Und künftig solltest du deine Ernährung umstellen.

Antwort
von Himberdounat, 22

Vllt versuchst du es mit Magnesium oder Calcium Tabletten die helfen gegen Krämpfe.

Antwort
von SimonLuca1, 31

Gegen Krämpfe hilft eigentlich immer Wärme, also leg mal auf deine Wade zb. mal ein Wärmekissen.

Antwort
von TechnologKing68, 35

Im dagegen drücken, das heisst den Fuss gegen das Schienbein hochziehen, damit die Wade gedehnt wird.

Antwort
von Schuhbach97, 32

Nimm Magnesium, das hilft. 

Antwort
von MaxweIl, 16

Zur langfristigen vorsorge, nimm mehr Calcium zu dir 

Antwort
von 1900minga, 22

Magnesiummangel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community