Frage von alisworld, 104

Wackelartige Bewegungen bei 16Jähriger zur Musik. Krank?

Hallo zusammen, ich habe ein ernstes Anliegen. Und zwar habe ich eine Tochter, die nun mittlerweile 16 ist. wenn sie alleine ist, dann beginnt sie(meist mit Musik) zu "Wackeln". sie stellt sich breitbeinig hin, und wackelt dann mit dem gesamten Oberkörper abwechselnd von links nach rechts. So weit es geht, wenn sie eine seite erreicht hat sterht der Fuß auf der anderen auf zehnespitzen. Das macht sie schon seid längerer zeit, seid sie 5oder 6 ist um genau zu sein, aber gerade ist das wieder extremer geworden, ohne einen ersichtlichen grund. Die Ärzte haben mir damals als sie noch jung war gesagt, dass die nicht wissen was das sein könnte. Ich mache mir ernsthaft sorgen. sie hat sonst keine anderen "Störungen" oder sonstiges, aber ich habe das gefühl, dass es was mit ihrere psyche zu tun hat... Vielen dank für eure hilfe.

Antwort
von FlyingCarpet, 46

Evtl. hilft Dir dies etwas weiter: http://bewegungsstereotypie.de/index.php?id=50

Vielleicht kommt das gerade bei Wachstumsschüben bei ihr vor.

Kommentar von alisworld ,

ja danke

Antwort
von beroud, 42

ich habe es zwar einigermaßen vor augen, aber mehr als eine marotte kann ich darin nicht erkennen - was genau findest du denn daran so schlimm, daß du direkt einen ärztlichen umerziehungsapparat alarmierst?

sehr viel wichtiger allerdings finde ich die frage: was sagt denn deine tochter zu deiner beobachtung? und dazu, daß du sie für hochgradig gestört hälst, weil sie auf eine art tanzt, die du nicht kennst, nicht verstehst und nicht akzeptieren willst?

Kommentar von alisworld ,

sie will darüber nichtz reden. und ich akzeptiere was immer sie macht. ich mache mir nur sorgen

Antwort
von DerPolak, 54

Ich würde vielleicht mal einen Kinderarzt fragen da sie das ja schon 10 Jahre lang macht.

Kommentar von alisworld ,

habe ich schon, der will mich glaube ich nicht verstehen, und meint es könnte autismus sein, aber das glaube ich nicht. sie weißt sonst keine anzeichen auf

Kommentar von DerPolak ,

Aber ist denn schon irgendwas schlimmes passiert? Also lang anhaltende Verkramungen usw. Weil wenn nicht sehe ich kein Grund etwas zu ändern.

"Was klappt sollte man nicht ändern!"

Kommentar von alisworld ,

Nein bislang noch nicht, aber ich habe Angst, dass das noch werden könnte

Antwort
von marina2903, 39

könnte ein tic sein

Antwort
von kuchenstylesGF, 36

Ist das ernst gemeint? Vielleicht tanzt sie?

Kommentar von alisworld ,

ja, so komisch wie es sich anhört, dass ist wirklich ernst gemeint. Und das mit dem Tanzen habe ich auch schon überlegt, aber sie tanzt zweimal die woche im verein, und das nicht gerade schlecht, also warum sollte sie dann zuhause nur einen Schritt, teiklweise stundenlang tanzen? Und vorallem sich schämen wenn ich sie darauf anspreche. aber danke

Kommentar von kuchenstylesGF ,

Dann mach mal einen Termin beim Psychologen oder Kinderarzt.

Kommentar von kuchenstylesGF ,

oder anderer Arzt, also "Erwachsenenarzt" (xD)

Hol dir ggf. verschiedene Meinungen ein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community