Frage von synt4x, 94

Wachstumsstörung durch Fitness / Suppelements, Wachstumfugen offen?

Hey liebe Leute,

Ich bin M 19 Jahre jung und 1,77m groß.Ich verzweifle und mache mir diverse Vorwürfe.Früher beim Sportmediziner wurde meine Vorraussichtliche Größe auf 1.86 geschätzt. ( Vater 1.86m , Mutter 1,70m ).Ich war immer einer der größten aus der Schule und beim Sport,Ein Freund mit dem ich Jahrelang die gleiche größe hatte ist nun 1.88m.Nun zu meiner Story : Die Pubertät traf relativ normal ein und ich war schon einer der ersten mit Oberlippen Bartwuchs. Solange ich Fußball spielte, entwickelte ich mich prächtig.Mit 14 hörte ich dann auf und nahm dadurch 10 Kilo zu.Da ich früher schon sehr Eitel war, fand ich mich mit 15 schon zu pummelig und wollte unbedingt mit Fitness / Kraftttraining anfangen.Ich hatte super Erfolge , Muskelwachstum ging enorm schnell und somit wog ich dann ´von Anfang 80 kilo auf 73 ( Sixpack war sichtbar ) dann mit 16, 83 Kilo auf 10 % KfA .Ich Suppelementierte Diverse Mittel wie : Creatin , Glutamine, Protein, Bcaas, Fitnessbooster , drückte dann schon 110 Kilo Bankdrücken.Ich war im Fitnesswahn und wollte immer mehr, so ging ich 5 mal wie Woche trainieren.Nun früher war mir meine Größe egal, da ich meinte ich wachse sowieso noch.Mit angefangen 15 '( 1,74m ) , bin ich nun auf 19 ( 1,77) .Habe sehr große Hände und Schuhgröße 45.

Ich fühle mich als hätte ich in meiner Entwicklung einen Stopp gemacht..als wäre ich von einem frühreifen großen, zum Kind geblieben Durchschnitt geworden.

Nun Frage ich mich Woran lag das.Zu früh, zu Stark Krafttraining ?zu früh, zu viel Supplementierung ? Hormonhaushalt durcheinander gebracht?

Ich freue mich über jede Antwort

Grüßé Syn

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Jung, Kraftsport, Muskulatur, ..., 12

Hallo! Ich helfe gerne - falten wir Deine Frage mal auf.

Früher beim Sportmediziner wurde meine Vorraussichtliche Größe auf 1.86 geschätzt

.

Über die Wachstumsfugen? Solltest Du noch mal machen lassen.Trifft zu 70%.

zu früh, zu viel Supplementierung ?

Mag sein aber keine Auswirkung auf das Wachstum.

Zu früh, zu Stark Krafttraining ?

Kleines Risiko, also nicht  = 0.

Vater 1.86m , Mutter 1,70m

In selteneren Fällen überspringt die Genetik aber auch eine Generation und richtet sich an Vorgaben der Großeltern. Sogar verzweigte Blutsverwandte können im Spiel sein.

Und dann gibt es selten auch Ausreißer die man nicht erklären kann. Immer gibt es individuell ach mal scheinbar zufällige Änderungen - sonst hätten wir keine Evolution. Und richtet sich das Wachstum nach der Mutter ist man auch bei 1,82 - 12 cm mehr durch Testosteron beim Mann.

Das Wachstum geschieht nie kontinuierlich und gleichmäßig sondern verläuft immer in mehr oder weniger starken Schüben. Wann diese Wachstumsschübe stattfinden und wie heftig sie ausfallen orientiert sich auch wieder an der Genetik. Mit 20 oder 21 verknöchern die Wachstumsfugen ( Epiphysenfugen) endgültig.

.Ich verzweifle und mache mir diverse Vorwürfe.

ändern geht nicht und es gibt auch keinen Grund zu Panik. Die Durchschnittsgröße der Deutschen beträgt für Männer 178,6 cm und die kannst Du noch dicke toppen.

 Beim Amerikaner sind es 2 cm, beim Franzosen sogar 5 cm, beim Italiener 8 cm weniger.  Tom Cruise misst übrigens 1,70

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von FlyingCarpet, 23

Wenn die Wachstumsfugen noch offen sind, wirst Du auch noch größer werden. Das kann bei Männern bis 21 Jahre sein.

Mach eine ausgewogene Ernährung - kauf Dir ein Sporternährungsbuch, wenn Du noch weiter so pumpen willst. Evtl. ist der letzte Hormonschuss (so mit 18 Jahren) bei Dir noch nicht gekommen.

Sich jetzt zu fragen, woran es gelegen hat, ist sicherlich eine sinnlose Fragen, denn beeinflussen kannst Du das im Moment kaum.

Kommentar von synt4x ,

Danke für die Antwort..

An meinem Anhang(Röntgenbilder) sollte man es erkennen, nur kann ich es nicht. Villeicht jemand erfahrenes da?

Expertenantwort
von Duke1967, Community-Experte für Fitness, 33

hallo Syn, erst einmal kannst Du es jetzt sowieso nicht mehr ändern, was in der Vergangenheit war...

Fest steht: Es gibt KEINE seriöse Studie neuerem Datums, die besagt, dass frühes Krafttraining das Wachstum behindert. Diese Aussagen gehören der Vergangenheit an und wurde alle widerlegt. Was die Supplementierung angeht: Durch das Überangebot an Aminos, hätte Dein Körper eher noch mehr Wachstumshormon produzieren können, als zu wenig. Die Zugabe von Boostern u.ä. sind eher eine Belastung für Magen, Darm, Leber und Nieren, als für die Skelett-Struktur.

Was vielleicht zum Problem werden kann, ist die extreme Belastung in jungen Jahren auf die Gelenke, Bänder und Sehnen. Diese waren noch nicht vollständig ausgebildet, haben aber Lasten über 100 kg stemmen müssen, was für so einen jungen Körper viel zu viel ist.  

Dies kann Schäden, vor allem in Schulter, Ellenbogen, Hüfte, Knie, Knöchel hervorgerufen haben, die bei Dir schneller zur Arthrose führen können, als normal. Auch die Wirbelsäule kann Schaden genommen haben, was irgendwann zu einem oder mehreren Bandscheibenvorfällen führen KANN. Deine Gliedmaßen auf den Röntgenaufnahmen sehen alle unauffällig auf, die Hände haben allerdings ja auch die geringste Belastung erfahren und Du bist ja auch immer noch jung.  

Das endgültige Wachstum ist letztendlich erst mit ca. 21 Jahren abgeschlossen, bis dahin kannst Du also noch Hoffnung haben. Aber 1,77m ist jetzt nicht so ungewöhnlich für einen Mann. Wenn Du beim Kraftsport bleibst, wirst Du feststellen, dass die erfolgreichsten höchstens Deine Länge haben. Über die Größe entscheidet sowieso erst die Nachwelt... Mach Dich nicht verrückt, es ändert nix an der Situation. Hab Spaß und mach das Beste aus Deinem Leben. Alles Gute. LG

Kommentar von synt4x ,

Ein großes Danke das du dir die Zeit genommen hast für diese Ausführliche Antwort.. 

Schmerzen habe ich nirgends, nur Spüre ich beim vollen anspannen meiner Oberschenkel Muskulatur ein Schmerz in meiner oberen Kniescheibe, so als ob der Muskel beim vollen kontrahieren die Kniescheibe hochdrückt.

Ein Vorteil hat das ganze, die Muskeln die für einen "längeren" Körper bedacht waren, sehen auf diesem "kleinen" Körper nun viel größer aus.

Kommentar von Duke1967 ,

Bitte sehr, das mache ich sehr gerne, dafür ist diese Plattform ja gedacht und Kurzantworten lassen meist neue Fragen zu.

Das Du jetzt noch (fast) keine Schmerzen hast, ist großartig. Was ich meinte war aber eher die Verschleißerscheinungen, wenn Du wie ich schon älter bist. Die meisten haben mit 50 die ersten Probleme, Du könntest viel eher Schmerzen bekommen, vielleicht hast Du aber auch Glück. Ein kleinerer Körper ist meist auch belastbarer, wegen der Hebelwirkung und so... LG

Antwort
von synt4x, 39

Ergänzung * 

Ich war ein junge der immer ein Kontinuierliches Wachstum hatte also Jährlich am meisten im Urlaub paar Zentimeter gewachsen.

Ich betreibe nun weiterhin Sport aber nicht mehr so Intensiv und nur an Geräten.. Zusätzlich mache ich auch Yoga und auch diverse andere Streck Übungen wie z.B. an einer Klimmzugstange mit Gewichten an den Beinen hängen lassen.

Positiv oder doch Negativ ?

Kommentar von Duke1967 ,

Jeder Art von Bewegung, sofern im natürlichen Ausmaß ist gut und gesund, wenn man keine Vorbelastungen hat. Aber Strecken kannst Du Dich, bis der Arzt kommt, Du wirst davon nicht wachsen. Du bekommst höchstens eine bessere Haltung.  LG

Antwort
von synt4x, 4

Auf meine Frage Wachstumsfugen offen? ( Anhang aktuelles Röntgenbild ) 

Konnte mir bis jetzt keiner Antworten, deshalb keine Hilfreichste Antwort 

Antwort
von synt4x, 38

Hier 2 weitere Bilder aus einer anderen Perspektive

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community