Frage von cliff1337, 165

Wachstum über 20 durch Vitamin D, bei Mangel während der Pubertät?

Da ich (20, männlich, ca 168cm) während der gesamten pubertät einen vitamin d mangel hatte und es erst jetzt entdeckt wurde wollte ich fragen ob es realistisch ist jetzt noch paar cm gutzumachen, durch ausgleich des mangels.

Zur Info: Die männlichen Mitmenschen der Familie sind alle relativ groß und meine mutter ca. 167

Danke im voraus

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Wachstum, 165

Hallo!

ob es realistisch ist jetzt noch paar cm gutzumachen, durch ausgleich des mangels

Absolut nicht. 

Die männlichen Mitmenschen der Familie sind alle relativ groß und meine mutter ca. 167

Dann ist Deine Größe schwer zu erklären denn orientierst Du du dich an Deine Mutter so wären das 1,79 - 12 cm mehr durch Testosteron. Hauptsächlich orientiert sich das Wachstum an der Genetik und da natürlich vorrangig an den Eltern. In vielen  Fällen überspringt die Genetik aber auch eine Generation und richtet sich an Vorgaben der Großeltern. Sogar verzweigte Blutsverwandte können im Spiel sein.

Sind alle groß so fällst Du völlig aus dem Raster. Aber wirklich klein ist 1,68 auch nicht, alles Gute.

Antwort
von Pfennigfuchs, 142

Das Wachstum sollte mit 20 Jahren und nach Ende der Pubertät eigentlich abgeschlossen sein. Wichiger als Vitamin D ist aber das Hormon Somatotropin, welches das körperliche Wachstum steuert. Dazu gehören unter anderem das Knochenwachstum oder der Aufbau der Muskulatur. Du brauchst dir also wegen dem Vitamin D-Mangel nachträglich keine Sorgen machen.

Antwort
von AnnAMariA1288, 136

Hallo,

ich glaube nicht das du mit 20 Jahren trotz Vitamin D noch wachsen wirst. Es besteht zwar die Möglichkeit das Jungs bis zum 21. Lebensjahr wachsen aber ich glaube da kommt das Vitamin D jetzt zu spät. Sorry

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten