Wachstum Mathe Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um das ganze in den Taschenrechner einzugeben, kannst du zwar nicht die 50te Wurzel (von0,14) eingeben, aber du kannst 0,14^1/50 eingeben, das ist nämlich dasselbe ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinefrageen
29.02.2016, 17:01

Danke und was muss ich machen wenn ich w0 suche? Ist dann die Formel : -Wn*q^n=W0?

0

Du nimmst von beiden Seiten der Gleichung die 50-te Wurzel. Dann steht 50-/q^50=50-/0.14. Die die vordere Wurzel kannst du dann kürzen und es steht q=50-/0,14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinefrageen
29.02.2016, 17:00

Danke und was muss ich machen wenn ich w0 suche? Ist dann die Formel : -Wn*q^n=W0?

0

Mit der 50sten Wurzel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinefrageen
29.02.2016, 17:00

Danke und was muss ich machen wenn ich w0 suche? Ist dann die Formel : -Wn*q^n=W0?

0

solve(q^50=0,14,q)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinefrageen
29.02.2016, 17:00

Danke und was muss ich machen wenn ich w0 suche? Ist dann die Formel : -Wn*q^n=W0?

0
Kommentar von SKenb
29.02.2016, 17:03

Grundsätzlich ist die Funktion so definiert, dass du eine Gleichung eingibst und nach einem , die variable nach der gelöst werden soll.

Solve(<Gleichung>, <Variable>)

0
Kommentar von SKenb
29.02.2016, 17:03

Bsp.:

Solve(f(x)=0, x)

0