Wachstum bei veganer Ernährung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Körperwachstum wird immer noch hauptsächlich von den Genen bestimmt.

Ich habe es auch mit gut 5 Jahrzehnte langer tierischer Ernährung zu nicht mehr als 1,50 m geschafft.
Hatte auch kleine Eltern, die gerade mal 10 cm größer waren als ich.

Falls dir einer was erzählen will, dass deine Größe ja an deiner Ernährung liegen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo groß sind denn deine Eltern und Großeltern?

Die Größe lässt sich nur bedingt an den Eltern festmachen. Mein Bruder z.B. ist der Größte in meiner Familie. Du bist eben die Kleinste.

Grundsätzlich kann deine vegane Ernährung mit deiner Größe zusammenhängen. Hast du bzw. haben deine Eltern darauf geachtet, dass du alle benötigten Nährstoffe zu dir nimmst (ggf. durch Supplemente). Und warst du regelmäßig beim Arzt, um das untersuchen zu lassen?

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dieVeganerin
09.11.2016, 16:10

Meine Mama ist knapp 1.60m groß, mein Papa ca 1.70m. Aber ich würde behaupten, dass ich eine, derjenigen bin, die fast 1:1 nach der Mama kommt. Wie groß meine Großeltern sind, ist schwer zu sagen. Meine Mama hat versucht mich ausgeglichen zu ernähren beziehungsweise hat mir vor ca. 2 Jahren mal Nahrungsergänzungsmittel empfohlen, die ich auch regelmäßig genommen hatte. Aber wirklich darauf achten tut keiner. Ich hatte mir vor kurzem ein Blutbild machen lassen, bei dem raus kam, dass die B12 werte absolut im Keller sind, die anderen Werte waren teilweise und meist im grünen Bereich.

0

Wie alt bist du denn? In der Pubertät hat man irgendwann nochmal einen Wachstumsschub. Wenn deine Eltern und Großeltern allerdings eher klein sind, wirst du auch nicht viel größer werden.
An deiner Ernährung sollte es nicht liegen, wenn du dich ausgewogen ernährst :) Zur Sicherheit kannst du ja mal Blut abnehmen lassen, um zu schauen ob alles i.O. ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach das muss damit nix zu tun haben.. 1.kann da noch was kommen und
2. Bist du vlt. Einfach so oder so ein kleines Menschlein...
Ich bin auch die kleinste in der Familie .. einfach nur so :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ich will das nicht auf die vegane Ernährung schieben..."

das kannst du aber!

Der Körper braucht schließlich Vitamine und Mineralstoffe für eine gesunde Entwicklung und ein gesundes Wachstum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
09.11.2016, 22:51

... die man durch die vegane Ernährung bekommen kann. Also kein Grund es auf die Ernährung zu schieben

0

Veganes Essen ist stets Mangelernährung. Mangelernährung führt bei Heranwachsenden dazu, dass Wachstumsstörungen auftreten, so wie offenbar bei dir.

Bedanke dich bei all den Veganern, die ihre fanatische Glaubenslehre so aggressiv bewerben.

Da du aber noch nicht ausgewachsen bist, kannst du da eventuell noch was ändern, wenn du sofort auf gesunde Kost umstellst. Und nein, damit meine ich keine  chemischen Nahrungsergänzungsmittelchen, damit meine ich normale Mischkost. Mit Gemüse, Obst, Fleisch, Käse, Milch, Wurst, Eiern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dieVeganerin
09.11.2016, 16:00

Die Beweggründe kamen von ganz alleine, ohne, dass es mir in die. Eine gepflanzt wurde, dennoch, Danke für die Antwort. :)

1
Kommentar von AloeVera1403
09.11.2016, 16:00

auch eine vegane ernährung kann vollkommen vollwertig sein. je nach mensch muss man nichtmal b12 supplimentieren, sollte man prophylaktisch allerdings schon machen. und ob man b12 so aufnimmt oder es den tieren gibt und dann die tiere isst, ist meiner meinung nach egal.

1

Das ist kein wunder das du nicht   oder kaum gewachsen bist den vegan ist das  unverantwortlichste was man einem  Kind antun kann den  es  bekommt dadurch nicht genug eiweis  oder Kalzium  Wen  überhaupt noch was  gehen sollte must du Milch trinken und eiweis zu dir nehmen und auch genügend Kalzium. Da es auch für die Knochenbildung wichtig ist.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
09.11.2016, 18:25

Bitte informier dich erstmal. Mit Milch hätte man deutlich mehr Probleme was Calcium betrifft, da der Körper das Calcium aus den Knochen nehmen muss um die Milch (Säure) zu neutralisieren. Eiweiß und Calcium gibt es zudem haufenweise in Pflanzen..

0