Frage von Niclas6, 74

W211 als Anfangsauto?

Bei mir ist es so weit, ich brauch mein erstes auto! Ich habe mich insgeheim für einen W211 E200 Kompressor entschieden. Wollte jedoch mal ein paar neutrale und unabhängige Meinungen, bezüglich dem W211 ansich und W211 als anfangsauto einholen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DaWavin, 72

Also ich hab nen W220 als "Anfangswagen". Hatte 3 Monate als erstauto nen audi a1. Rein physisch ist es am anfang ein wenig schwer aber hab das auto jetzt seit 2 wochen und hatte bis jetzt keine Probleme. Unterhalt ist bei großen Autos immer teuer. Aber ich dachte mir bevor ich so viel für nen dummen gti bezahl hol ich mir den w220. is ungefähr das gleiche

Antwort
von rafiiiiiiii, 74

Zu groß und zu teuer im Unterhalt ! Das einzige is dass er sicher ist.... Abgesehen davon hat der w211 ein rostproblem das du dir sicher auch nicht leisten kannst...

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 65

Hallo!

Solange man sich die Anschaffungs- und Unteerhaltungskosten leisten kann, und ein gepflegtes Exemplar findet, ist das durchaus kein schlechtes Auto ---------> Fahranfänger müssen nicht pauschal 'nen klapprigen Golf oder irgendeien 500 Euro Fiestakiste von der Resterampe fahren ;) Von daher, wer's sich leisten kann macht 'nen guten Kauf!

Ich hatte als Anfänger einen Audi 100, der dem W211 größenmäßig in etwa entsprach & es gab absolut null Probleme beim Rangieren/Fahren usw. ---------> auch insofern kann man mit der alten E-Klasse sicherlich auskommen!

Rost ist beim W211 meines Wissens nach deutlich geringer ausgeprägt als beim W124 oder dem W210.. ich habe absolut noch keinen verrosteten Mercedes der 211er Baureihe gesehen obwohl die täglich rumfahren!

Die Modelle ab der Überarbeitung 2005 (Mopf) sind etwas besser (Verarbeitung, SBC Bremse), ohne dass sie davor schlecht wären.

Hoffe dass ich dir helfen konnte :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community