Frage von jessi9199, 52

w/17 kriege seit letzter zeit oft panik...was kann ich da gegen tun..?

wie schon oben genannt kriege ich seit letzter zeit oft solche panik attaken... ich bin letztens mit meiner freundin an der hauptstraße lang gegangen, wo es auch ziemlich laut war, dabei war sie die ganze zeit am reden..auf einmal habe ich ihre stimme und die autogeräusche immer lauter wahr genommen und habe dann panik bekommen weil ich das gefühl hatte gleich ohnmächtig zu werden, um meinen mund herum wurde es auf einmal kribbelig ,... außerdem hatte ich das gefühl das mir die situation völlig unrealistisch vorkam, als wenn mein körper nicht zu mir gehören würde.. ich das vllt. nur träumen würde..ich gleich meine augen öffne und feststelle das das alles nur ein traum war.. seit dem habe ich das öfter mal (ich hatte das davor auch schon jedoch nicht so extrem)... mir ist aufgefallen das dieses immer an vollen bzw lauten orten stattfindet...straßenverkehr, busse etc. besonders stark ist es halt wenn ich nebenbei mit jemandem reden muss oder jmd zuhören muss, da ich mich unbewusst sehr stark auf die stimme und die situation in der ich mich befinde konzentriere, und die stimme der person/ meine stimme selber aufeinmal sehr laut wahrnehme... es macht mich wirklich fertig ..., weil diese panikattaken alles andere als angenehm sind, es macht mich langsam verrrückt dieses gefühl das mein körper von alleine agiert...und alles nur ein traum sein könnte...dieses gefühl das eetwas unrealistisch ist. außerdem habe ich seit ca einer woche sodbrennen,kopfschmerzen,magenschmerzen und habe dadurch auch phasen wo ich plötzlich einfach schlapp bin, völlig ermüdet.. ich war deswegen auch schon beim arzt habe tabletten gg sodbrennen bekommen, blut wurde mir ebenfalls abgenommen, werte im top bereich, abgesehen das mein blut verdickt ist und ich aufgrund dessen jetzt mehr trinken muss.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sophilinchen, 16

Bei Panikattaken ist das normal(" abspalten" vom Körper, Traumgefühl...) ,bzw. kommt öfters vor. Lass dir keine Angst davon machen, es ist nicht gefährlich. Wenn der Arzt sagt mit dir ist alles ok, kannst du davon ausgehen,dass die Psyche daran schuld ist. Wichtig ist,dass du nicht anfängst angstmachende Situationen zu vermeiden, denn dann bekommst du noch mehr Angst davor. Zieh die Situationen die dir Angst machen einfach durch.

Kommentar von Sophilinchen ,

Oh hey nochwas:

Das du müde bist, ist auch normal, da dein Körper grade wie verrückt Stresshormone auskippt und du quasi dauert ausgepowert wirst. Das ist für den Körper sehr anstrengend, daher bist du danach schlapp. Ruh dich aus, schlaf genug und trink was Warmes, das beruhigt. Du solltest auch mit jemandem reden,wenn du Hilfe brauchst, z.B. Eltern/Geschwister/Freunde...

Kommentar von Sophilinchen ,

Danke für den Stern^^

Antwort
von KristinDerEsel, 30

Vielleicht solltest du zu Einen Psychologen. Oder belastet dich zur zeit etwas oder hattest du mal etwas erlebt wo du sehr panisch drauf reagiert hast? Ansonsten rede mal mit jmd den du vertraust (falls was los ist) aber du musst auf jeden Fall herausfinden was das ist!!

Antwort
von Kaesequalle, 13

Es gibt viele Ursachen dafür, spontan fallen mir nur Kreislaufprobleme ein, da wird man auch zusätzlich noch leicht ohnmächtig, daher solltest du Leuten mit denen du viel zu tun hast davon erzählen.
Dagegen hilft viel trinken, ausgesogene Ernährung (keine diät) und Bewegung (hochleistungssport erst wenn der Kreislauf wieder stabil ist).

Antwort
von pupsbacke0905, 24

ich habe zwar keine professionele antwort , aber ein tipp ist ,das du aif jeden fall freude und verwandze einweist, das falls so was pasdiert sie wissen was los ist . 

viel glück weiterhin ❤

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten