Frage von wuuuuui 27.02.2012

VWA Thema Geschichte

  • Antwort von MDHDM 21.06.2012

    Was oft einen aktuellen Bezug hat, sind Themen der Regionalgeschichte. Zum Beispiel beim Vorderen Orient. Da kann man auf die Auswirkungen der Geographie auf die Geschichte in Antike und Mittelalter eingehen (Perserreich, das muslimische Weltreich, das Neupersische Reich etc.) aber auch auf die aktuellen Konflikte in dieser Gegend.

    Aber natürlich gibt es genügend andere sehr interessante Themen...

  • Antwort von Evermore9 20.06.2012

    Hallo wuuuuui, nachdem die Zentralmatura in Österreich nun um ein Jahr verschoben wurde, bin ich in dem ersten Jahrgang, der diese neue Reifeprüfung bestehen muss.

    Weil dazu auch die VWA gehört und ich mich sehr für Geschichte interessiere, wollte ich gerne von dir wissen, für welches Thema du dich entschieden hast.

    Ursprünglich wollte ich ein Thema bearbeiten, dass mit der Antike zusammenhängt. Ich dachte dabei an eine herausragende Persönlickeit Homer, Perikles oder auch Mark Aurel. Weil du aber schreibst, dass das Thema Aktualitätsbezug braucht, bin ich mir jetzt unsicher geworden... Ist der Bezug zur Aktualität wirklich unbedingt notwendig?

    Lg, Evermore

  • Antwort von ver12 14.03.2012

    Versuche mit Hilfe der W-Fragen (http://www.vorwissenschaftlichearbeit.info/2011/12/30/w-fragen/) auf eine Forschungsfrage zu kommen. Ich würde vorschlagen mit dem Lehrer zu sprechen und vielleicht die Aktualität durch einen persönlichen Bezug zu ersetzten.

  • Antwort von carpentiero 27.02.2012

    Hei wuuui, aktuelles Thema: Der Bundespräsident - die Geschichte der Präsidenten, ihr Herkommen, ihre Eigenschaften, ihre politische Tätigkeiten, ihre Wahlerfolge ~~ erinnert sei nur an Theodor Heuss und seinen Nachfolger Heinrich Lübke, von denen damals das Volk spottete: "Dichter und Bauer"; erinnert ferner an den Bürgerpräsidenten Gustav Heinemann und seinen abenteuerlichen politischen Weg von der CDU über die GDP zur SPD, Walter Scheels Karriere vom "Wasserträger der CDU" zum "Steigbügelhalter der SPD", der hervorragende Richard von Weizsäcker, der beliebte Johannes Rau (ein Vierteljahrhundert Miniszterpräsident in NRW, "der gute Johannes" geheißen ... dann hatten wir noch Carstens, Roman Herzog ... Horst Köhler und den unglücklichen Christian Wulff bis hion zum Bürgerrechtler Joachim Gauck.

    Wenn das kein Thema ist für deine Arbeit!

    Grüße! Viel Erfolg!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!