Frage von pat99, 60

VW Passat als erstes Auto geeignet?

Guten Abend an alle Leser,

wie man aus der Überschrift entnehmen kann kaufe ich mir bald mein erstes Auto. Da ich dementsprechend keine 20.000€ (oder so ähnlich) zur Verfügung habe, kann es logischerweise "nur" ein Gebrauchter werden. Da ich kein Fan von Kleinwagen bin und eig. schon immer eine (deutsche) Limousine wollte, bin ich schnell auf den VW Passat gestoßen (Generation B5 mit 1,8T-Motor), da dieser -aufgrund des Alters und der Tatsache, dass es sich nicht um den beliebteren Variant handelt- preislich gut ins Budget passt (letzteres liegt in einem 7000€-Rahmen). Meine Frage ist nun, ob dieses Modell als erstes Auto wirklich geeignet ist.

Vielen Dank für eure (hoffentlich zahlreichen) Antworten!

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 32

Jedes Auto ist als erstes Auto geeignet. Oder was sollte daran deiner Meinung nach anders beschaffen sein als am Zweiten oder Dritten?

Wenn dir der Passat gefällt und zu deinen Anforderungen an ein Auto passt, spricht nicht dagegen.

Antwort
von franneck1989, 21

Ich finde gebrauchte VW oft überteuert. Gerade Passats sind oft schon runtergeritten mit hohen Laufleistungen und kosten trotzdem viel Geld. Zuverlässiger als andere Fabrikate sind die VWs auch nicht.


Ich würde bei anderen Marken (Toyota, Honda, Ford, Opel) schauen, da findest du für dein Budget wahrscheinlich bessere Angebote

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 21

Hallo!

Grundsätzlich sind auch Limousinen dieser Klasse auf jeden Fall für Anfänger geeignet --------> es muss nicht immer ein schrottiger winziger Kleinwagen sein. Ich habe selbst mit einem Audi 100, Baujahr 1989, 90 PS, angefangen & hatte weder von der Größe her noch mit den Unterhaltungskosten Probleme --------> Kleinwagen sind abgesehen vom Spritverbrauch sowieso immer teurer als bei Anfängern weniger gefragte Limousinen!

Der Passat B5 ist allerdings nicht der zuverlässigste seiner Klasse & VWs sind eigentlich immer zu teuer. Ich würde eher mal in Richtung Mondeo oder Vectra schauen gehen. Sind eher besser und zudem günstiger.

Antwort
von tuedelbuex, 29

Ich finde schon....auch mein erstes Auto war eine Limousine....ein damals bereits 10 Jahre alter Ford Taunus mit 2,0 Liter Maschine....hat mir als Lehrling allerdings die Haare vom Kopf gefressen, weil die Versicherung (nur Haftpflicht) damals für eine 90 PS Karre (Hört sich heute, wo jeder Kleinwagen über 100 PS hat wenig an, war Mitte der 80er aber schon eine Ansage) für einen Anfänger recht teuer war (als Zweitwagen auf Mutti und Vati zulassen hatten diese damals rigoros abgelehnt) und einem Verbrauch von 12-13 l Normalbenzin (oder war es "Super"?) für Eine Mark und???? (so genau weiß ich die Spritpreise nicht mehr) nicht wirklich mit meiner "Ausbildungsvergütung" zusammen passten......Hat trotzdem Spaß gemacht.....

Antwort
von Sunnygirl167, 33

Ich denke mit einem Passat kannst du nichts falsch machen!:) der Passat bietet außerdem genügend "Raum" und man kann paar Freunde mitnehmen im Vergleich zu Kleinwagen in denen man sich gerade so reinquetscht. In meinem Bekannten Kreis haben viele einen Passat und es ist ein sehr treues Auto ! Und wenn du so ein großes willst dann passt es doch :) viel Spaß !

Antwort
von liamnoa, 39

Ein VW Passat ist viel zu schade dafür. Ich würde dir einen Ford Mondeo empfehlen.

Es handelt sich zwar um ein amerikanisches Fahrzeug, wird aber in Deutschland produziert.

Außerdem sind die preiswerter als ein VW Passat.

Antwort
von LeFonque, 23

VW ist immer eine gute Wahl: verläßlich. Ein Passat ist halt teuer im Vergleich zu einem Golf.. ich selbst wurde Passat bevorzugen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten