Frage von faktor08, 145

VW Passat 2.0 TDI, 170 PS, DSG Highline, 2008 BJ. das Auto springt kurz an und dann geht es aus. Fehlerspeicher ausgelesen, keine Fehler. was kann es sein?

Ich fahre einen VW Passat 2.0 TDI, 170 PS, DSG Highline, 2008 BJ. 140.000KM Stand. Ausstattung: Regensensor, Lichtsensor, Navi, DSG, Sitzheizung, usw.

Es ist ein Garagenfahrzeug, zudem ein Langstreckenfahrzeug.. jeden Tag 70 KM.

Diesen Dienstag wollte ich auf die Arbeit fahren… ins Auto eingestiegen, Schlüssel reingesteckt… wollte den Motor starten.. Klang als wäre die Batterie leer… gestottert.. angegangen… dachte mir nichts dabei und bin aus der Garage gefahren.. auf die Bremse getreten um per Fernbedienung kurz das Garagentor zuzumachen.. Zack Motor aus… ich also wieder den Hebel auf P und wieder Motor starten.. ging nach stottern wieder an… zack wieder aus.. das gleiche dann nochmal… Auto stand dann vor der Garage.. Genervt das Auto von meiner Freundin genommen und auf die Arbeit gefahren. Dann am Dienstagabend wollte ich schauen ob er anspringt und direkt zur Werkstatt zu fahren.. Er ging an.. mit etwas stottern. Also 15 KM zur Werkstatt gefahren.. die Leute wussten nicht was das sein könnte.. vllt wegen Temperaturen o.Ä. (In der Garage sind ca. 4-5 Grad +!!) dann hat der Meister das Auto paar mal aus und an gemacht.. ging problemlos.

Gestern hatte ich nach der Arbeit noch einen Termin, also sicherheitshalber mit einem anderen Auto gefahren.

Heute Morgen genau das Gleiche Spiel!!! Hat gestottert, gestottert (ca. 10 Sekunden) dann ist er angesprungen.. dann direkt wieder aus.

Kurzzeitig zeigte der Bordcomputer: ÖLDRUCK NIEDRIG, MOTOR AUS! Gut ich hab mich dran gehalten (unfreiwillig) weil der Motor von alleine ausging!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 126

Ich nehme an dass diese kurze Meldung mit dem niedrigen Öldruck zum Problem führen könnte. Der Motor wird evtl zur Sicherheit abgestellt weil kein Öldruck vorhanden ist, allerdings sollte dies im Fehlerspeicher abgelegt werden.

Ist der letzte Ölwechsel evtl schon länger her, oder lässt sich das Motorenöl einschätzen? Könnte sein dass es einfach zu dickflüssig geworden ist bei diesen Temperaturen und von der Pumpe nichtmehr richtig angesaugt werden kann oder der Filter ist schon ziemlich zu.

Auch für möglich würde ich nicht ausreichend frostsicheren Diesel halten oder eine undichte Stelle an der Dieselsaugleitung.

Kommentar von faktor08 ,

Ölwechsel ist ein Jahr her und habe noch ca. 8000 Km bis ich wieder ran muss.. erst vor ca. 1000 km kam bei mir die Lampe mit Ölstand niedrig. dann habe ich ca. 0,75 Liter nachgefüllt (gleiches Öl was auch beim Ölwechsel verwendet wurde) anschließend  ging das Lämpchen wieder weg.

Bin kein Experte, aber das Öl sah normal aus.. weder dickflüssig noch verbraucht oder schlecht...

Kommentar von machhehniker ,

Nunja, mit diesem Öldruck könnte es auch sein dass der zu niedrig wurde weil der Motor nur noch gestottert hat (kurz vorm Absterben war).

Nach nochmaligem Nachdenken würde ich den Fehler nun eher in der Frostsicherheit des Diesels suchen, bzw einen fast verstopften Kraftstofffilter vermuten. Könnte auch sein dass irgendwo zwischen Tank und Motor eine elektrische Spritpumpe ist die sporadisch (zB bei Kalt festklemmt) nicht geht.

Dies wird im Fehlerspeicher soweit ich weiss nicht abgelegt wenn unmittelbar beim Start kein ausreichender Druck mehr aufgebaut werden kann, beim Start muß immer zuerst Druck aufgebaut werden (dann würde jeder Startvorgang als Fehler abgelegt werden).

Antwort
von AnyBody345, 68

Das mit der Öldruckmeldung kann sein , das wenn er nicht sofort ausgeht , sondern eher abstirbt die Drehzahl einfach zu gering wird und die Ölpumpe nicht mehr genug Druck aufbringt. Ich stelle mal die These auf , das deine Hochdruckpumpe oder deine Vorförderpumpe die Hufe reißt.

Antwort
von dani3680, 99

Es liegt vielleicht an Akku und Zündekabel an.Mein Golf 6 letzte Woche sprang nicht an,kein Fehlermeldung.Ab in die Werkstatt,Baterie+Zündekabel ausgetauscht jetzt wieder in Ordnung.

Kommentar von franneck1989 ,

es geht hier um einen Dieselmotor

Antwort
von Mepodi, 87

Klingt als wäre die Batterie nicht in Ordnung. Wurde die in der Werkstatt getestet? Spannung, etc. ?

Antwort
von faktor08, 81

Hallo ihr zwei, danke für die Antworten. Batterie wurde vor 1,5 Jahren getauscht und ist in Ordnung. Der Freundliche kann es sich so nicht erklären.. meinten nur es liegt an den niedrigen temperaturen.. Reicht mir so nicht... da ich jeden tag auf die arbeit fahren muss...

Kommentar von franneck1989 ,

Auch bei diesen Temperaturen sollte ein Diesel vernünftig anspringen und vor allem nicht sofort wieder ausgehen. Da er ja grundsätzlich anspringt, kann es nicht an den Temperaturen an sich liegen, zumal du ja sagst, dass der Wagen in der Garage steht wo es nicht friert

Kommentar von faktor08 ,

Genau so sehe ich das auch.. wenn er nicht anspringen würde.. dann häte ich auch gesagt, Batterie zu schwach o.Ä. aber er springt an, läuft zwei bis 3 sekunden und dann geht er aus.

Ist ein absolutes Garagenfahrzeug, genau.

Antwort
von franneck1989, 103

Es könnte sein, dass deine Ölpumpe ausgefallen ist. Das ist bei diesen Motoren eine echte Schwachstelle, die Dinger sterben reihenweise. Die Startprobleme könnten aber nicht unmittelbar daher kommen, sondern wären eher als Folgeschaden denkbar

Es könnte auch eine defekte Hochdruckpumpe oder ein zugesetzter Filter sein.

Wurde in der Werkstatt der Fehlerspeicher ausgelesen?

Antwort
von faktor08, 103

Ja Fehlerspeicher wurde ausgelesen.

Getriebe, Motor, Elektronik, Wegfahrsperre.. also alles was man auslesen kann.. Kein einziger Fehler wurde gefunden..

So wie es klingt wird es wohl ein Suchspiel.. und das ist immer sehr kostspielig.

ein anderer Befreundeter Freundlicher hat gemeint es könne an den GLühkerzen, Förderpumpe, Keilriemen/Zahnriemen liegen..

Oh man.!

Kommentar von franneck1989 ,

Glühkerzen glaube ich kaum, denn dann würde er zwar beschissen laufen die ersten Sekunden, aber sich danach stabilisieren.

Die Vorförderpumpe wäre ein Kandidat. Ebenso könnte Luft im Kraftstoffsystem sein.

Den Zahnriemen sehe ich nicht, denn könntest du nicht mehr fahren

Eine gute Werkstatt kann da schon ein bisschen eingrenzen

Kommentar von faktor08 ,

Danke dir ! das klingt logisch und mit all diesen Aussagen werde ich mich heute, bzw. morgen auf den Weg machen...

Franneck, weißt du wie ich das prüfen kann?
Also die Vorförderpumpe? Oder ob Luft im Kraftstoffsystem ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten