Frage von Kunzinger, 73

VPN Verbindung mit Windows 10 Einrichtung Fehlgeschlagen?

Hallo liebe Netzwerk und PC Freunde!

Habe eine Frage bezüglich des Einrichtens eines** VPN SERVERS** unter Windows 10. Grundsätzlich habe ich 2 Computer in 2 verschiedenen Netzwerken an 2 verschiedenen Standorten und möchte mich nun über VPN von meinem Client zu meinem Server verbinden (Windows 10). Das Herstellen der Verbindung funktioniert über die öffentliche IP Adresse und dem freigegebenen Port über vorerst PPTP.

Das heißt, ich bekomme eine Verbindung zu dem 2. PC, der als VPN Server eingerichtet wurde über PPTP (Benutzer + Passwort) (siehe Bild ping Test)

Jedoch kann ich nicht auf Ordner zugreifen, bzw. wenn ich versuche ein Netzlaufwerk zu verbinden und dann **\\ "Ip-Adresse" \* freigegebenen Ordner*** dann kann er nichts finden.

Ich kann mir nur denken, dass in der Windows Firewall am "Server" noch etwas eingestellt werden müsste, hab aber alles durchsucht.

Am Server besteht eine Heimnetzwerkgruppe, wo eig alles egal ob öffentlich oder privat an Ordnern freigegeben ist...

Falls euch was einfällt, würde ich mich auf eure Antworten/Ratschläge/Lösungen/Hilfestellungen freuen.

Antwort
von LordofSalatMayo, 51

Hallo. Die Heimnetzwerkgruppen sind da meistens hinderlich.

Versuche mal die Freigaben in einer Arbeitsgruppe oder Domäne zu erstellen und bei beiden PC's aus der Heimnetzgruppe austreten.

http://windows.microsoft.com/de-de/windows-8/join-or-create-a-workgroup

 Hatte ein ähnliches Problem mit den VPN Verbindungen. Allerdings war der VPN-Server die Fritzbox. Wie gesagt. Aus dem Heimnetz austreten und ein Netzwerk unter der gleichen Arbeitsgruppe oder Domain aufbauen war bei mir die Lösung.

Kommentar von Kunzinger ,

Danke herzlich für Deine Antwort!

Ja, tatsächlich arbeite ich seit jeher mit der Heimnetzgruppe, die auch mit den Freigaben macht, was sie will.... tw. muss ich viele Ordner manuell unter Freigaben einstellen, anstatt, dass ich sagen kann: "Erlaube jedem Computer, der sich im Heimnetz befindet Vollzugriff auf jeden Ordner"

Was die Domäne betrifft konnte ich bis dato nur herausfinden, dass man dazu eine Server Version von Windows braucht, um eine Domäne zu erstellen. Die normalen Windows Versionen erlauben dann den Beitritt zu einer Domäne...

Das mit der Arbeitsgruppe werd ich mal testen....

danke für den Link,

werd mal rumprobieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community