Frage von Madmullet, 43

VPN und Dynamic DNS eingerichtet, danach kein Internet mehr?

Hi, ich habe mir im Urlaub mittels MyFritz.net ein VPN und DynDNS aufgebaut. Nach mehreren Stunden klappte es dann auch.
Ich habe einen DNS Anbieter gewählt und in die FritzBox übertragen. Danach den VPN eingerichtet und aktiviert. IP Adresse geändert und DHCP aktiviert. IPv6 deaktiviert, warum nochmal?

Nun Zuhause ins Wlan eingeloggt aber bei keinem von uns tat sich was.
Bei meinem Smartphone erst bei aktiviertem VPN.
Bei anderen Geräten erst nachdem ich IPv6 wieder aktiviert habe.

Wo ist der Fehler?
Kann ich IPv6 aktiviert lassen?

Zudem ist die Performance nicht gerade best.

Antwort
von ByteJunkey, 33

IPv6 ist eine neue Variante der IPv4 (xxx.xxx.xxx.xxx). Wenn dein LAN nicht auf IPv6 eingestellt ist, dann deaktiviere es schleunigst.

Fahre die Box mal herunter, warte 5-7 Minuten und dann schalte sie wieder an (warte 5-7 Minuten -> Initialisierung). Danach sollte es eigentlich gehen, wenn nicht, dann schreib nochmal

Kommentar von Madmullet ,

Lan benutzen wir nicht
Nur unter IPv6 läuft es seit den Einstellungen mit DynamicDNS und VPN.

Kommentar von ByteJunkey ,

Also du hast LAN (Local Arean Network) ?? :'D

Kommentar von flaglich ,

Wenn dein LAN nicht auf IPv6 eingestellt ist, dann deaktiviere es schleunigst.

Das ist wohl nicht so eilig. Seit einigen Jahren unterstüzt sogar Windows ipv6. Und solang es funktioniert sollte er den Ast auf dem er sitzt nicht absägen.

Antwort
von flaglich, 23

Leider kenn ich mich mit myFritz noch nicht so gut aus.

Der Performanceverlust deutet darauf hin, dass der gesamte Trafic über das VPN geschickt wird. Willst du das wirklich?

Warum IPAdresse geändert? Warum ipv6 deaktiviert?

Ich vermute du hast den DynDns eingerichtet damit dein Rechner (Server?) von außen erreichbar ist. Nimm doch einen Dienst der auch ipv6 unterstüzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community