Frage von AMG38, 158

Vorzeitige TÜV Erneuerung: Verfällt der bisherige bei Mangel?

Wie sieht das eigentlich aus, wenn man zb 3 Monate vor Ablauf der HU seinen TUV erneuern möchte, die Prüfer aber nun einen Mangel feststellen, mit dem man nicht durchkommen würde. Ist dann der bisherige TUV nicht mehr gültig?

Antwort
von jbinfo, 141

Die bisherige HU bleibt dennoch bestehen. es sei denn, der Mangel ist so gravierend, dass das Fahrzeug vor Ort still gelegt wird.

Du hast dann 4 Wochen Zeit für eine Nachprüfung. Kommst du dieser nicht nach, bleibt die alte HU gültig. Allerdings musst du dann noch mal auch die volle Gebühr nach Ablauf bezahlen.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 110

Kommt man früher als der Stempel sagt und hat Mängel die der Erteilung versagen muss man innerhalb von 4 Wochen das ist stand setzen mit einer Nachprüfung 5-18 Euro je nach dem und nach den 4 Wochen muss dann eine neue HU  gemacht werden aber man bekommt nur 24 Monate TÜV die drei Monate die man zu früher da ist sind dann weg  . 

Und pro 2 Monate zu spät beim TÜV 20% Aufschlag des Preises . 

Bei Mängel verfällt der TÜV nicht sind diese Sicherheits Relevant  defekte Bremsen Reifen starke Durchrostungen starker Ölverlust  kann das Fahrzeug an Ort und Stelle still gelegt werden das heißt damit darf dann nicht mehr gefahren werden und muss auf LKW oder Anhänger zur Werkstatt oder Schrottplatz verbracht werden . 

Zuhause nicht da es keinen Stempel der Zulassung hat  da man es nicht mehr nutzen darf und kann . 

Antwort
von Aliha, 107

Wenn dein Fahrzeug verkehrsuntüchtig ist, wird es stillgelegt, egal was auf dem Stempel steht. Wenn der Mangel erheblich ist, aber keine Verkehrsuntüchtigkeit bewirkt, bekommst du eine Frist zur Nachprüfung. Lässt du diese verstreichen, so ist eine erneute HU fällig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community