Frage von bachforelle49, 43

vorzeitige Rente und Arbeit ein Widerspruch?

bekanntermaßen drängen Jobcenter ältere Langzeitarbeitslose in die vorzeitige Rente mit Abzug, weil die Arbeitgeber sich sperren, sie noch einzustellen. Was sollte letztere bewegen, ihre Meinung zur Einstellung zu ändern, wenn die Senioren denn erstmal in Rente sind?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 14

Es gibt genug Arbeitgeber, die GERNE Jobs an Rentner vergeben. Im 450 € Bereich ist das für den Arbeitgeber recht lukrativ. Er muss sich nicht langfristig binden.

Viele solche Minijobber wissen außerdem nicht, dass sie für diese Beschäftigung auch Anspruch auf Lohnfortzahlung und Urlaub haben. Das rechnet sich dann für solche Arbeitgeber. Er wird sie kaum selbst darauf hin weisen

Antwort
von kevin1905, 30

Nichts. Weil der Arbeitgeber, wenn er einen Rentner einstellt die gleichen Abgaben zu tragen hat.

Nur der Rentner selber trägt keine RV- und AV-Beiträge mehr.

Kommentar von bachforelle49 ,

bedeutet im Umkehrschluß, daß nur ein Minijob in Frage kommt, weil dann wenigstens brutto gleich netto

Kommentar von kevin1905 ,

Nein, wieso?

Wenn ich 1.000,- € Brutto bekomme (Kl. I) und ich gebe davon Steuern und Sozialabgaben ab, habe ich 900,- € raus.

900,- € sind mehr als 450,- €.

Mehr Geld ist immer besser als weniger Geld.

Kommentar von DerHans ,

Für den Rentner lohnt sich das sowieso nur bei 450 € Job

Kommentar von DerHans ,

Ganz so einfach ist das nicht Kevin. Sonst gäbe es ja nicht so viele, die genau das praktizieren.

Dass die Arbeitgeber nicht vollkommen "befreit" sind (was ja z.Zt. wieder gefordert wird), liegt nur daran, weil man vermeiden will, dass es NUR noch Rentner gibt, die einen Nebenjob ausüben können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community