Vorüberlegung für einen Morgenkreis in einem Kindergarten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn einem nichts sinnvolles für den Morgenkreis einfällt, könnte man über seine Sinnhaftigkeit nachdenken. Wenn man seinen Sinn gefunden hat, weiß man auch, was man in seinem Innern tut.

Der Morgenkreis ist ja keinen Selbstzweck und wenn er zum reinen Ritual wird, könnte man ihn auch lassen. Auch wenn kleine Kinder Rituale mögen.

http://www.kindergartenpaedagogik.de/1058.html

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte darmals immer montags einen morgenkries wo wir erzählt haben was wir am wochenende gemacht haben und haben immer ein ball oder kleines kuscheltier rum geworfen bis jeder dran war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, zu deinen Vorüberlegungen sollten gehören: Was ist grad besonders? was beschäftigt die Kinder? Wie ist die Gruppe zusammengesetzt (Alter, Stand Eingewöhnung), besondere Erfordernisse, die sich daraus ergeben? Was wurde vor deinem Morgenkreis gemacht (thematisch, Regeln)? Wie sieht das konkrete Morgenkreisritual deiner Gruppe aus (nicht spontan alles umkrempeln, Kinder brauchen feste Rituale) und dann natürlich deine konkrete Planung zum Ablauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was genau du machen willst. Das solltest du dir auf jeden Fall vorher überlegen und auch warum du das machst und wie du es verpackst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung