Vortrag Vormärz(Literatur)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es geht darum, sicherzustellen, dass die Schüler nicht einschlafen, sondern mitdenken. 

Dazu kannst du z.B. mit einer multiple-Choice-Frage zum Ursprung des Begriffes Vormärz beginnen, oder - wenn das schon besprochen ist - mit einer entsprechenden Frage, was der Einfluss der Vormärzliteratur auf die Ziele (oder auf den Ausbruch) Revolution war.

Wenn dann an der Tafel steht, wie die Einschätzung der Klasse am Beginn war, kannst du nach jedem Abschnitt nachfragen, ob jemand seine Meinung geändert hat und weshalb.

Das ist aber nur eine Andeutung. Überleg mal, was dich dazu bringen würde, bei einem Vortrag nicht einzuschlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Aufgabenstellung ist, den Vortrag gut zu machen, dann mußt du dich auf dem Inhalt konzentrieren. Von Nutzen wäre sicherlich auch noch zu wissen, was der Lehrer von dir als Schülerin erwartet, weil es sich um einen Schulvortrag handelt. Wenn es mit den Mitschülern "herumgetanzt" werden muß, dann ist es kein Vortrag, sondern eine Aktion oder Happening.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoodedRoses
19.02.2016, 23:19

Die Lehrerin meinte zu mir, ich soll die Schüler in den Vortrag einbeziehen

0

1. Einstieg muss Neugier, Spannung, Interesse wecken: Zitat, kontroverse Urteile, Karikatur, Bild etc.

2. Zitate durch einige Schüler vortragen lassen, evtl wie "Schauspieler" vorne stehend.

3. Am Ende: Schüler beantworten Fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?