Frage von Fragant122, 28

Vortrag in der Schule über Rohstoffe?

In unserer Schule war eine Vorstelleung das wir mit unseren Rohstoffen sparsam umgehen müssen usw. Der Mann hat gesagt ,dass Erdöl wenn wir es weiter so benutzen nurnoch 40 Jahre erhalten bleibt... was ich aber nicht verstehe - ebend gerade habe ich erfahren das unsere tiefste bohrung 12km tief war und es bis zum erdkern 6.000km sind . D.h es könnten noch millionen anderer Ölquellen / Eisenquellen /Goldquellen usw. auf unserer Erde sein aber warum vermuten dann Experten das unser Erdölvorrat nurnoch 40 Jahre aufhält... was ist mit unserer Forschung los ? Stimmt es oder nicht?

Antwort
von Peter242, 21

Überleg doch mal wie Öl in der Zeit entstanden ist, das dürfte deine Frage von selbst beantworten.

Kommentar von Fragant122 ,

???

Kommentar von Peter242 ,

!!!

Kommentar von Peter242 ,

Ursprung

Das meiste heute geförderte Erdöl ist aus abgestorbenen Meereskleinstlebewesen entstanden, wobei Algen den mit Abstand größten Anteil an Biomasse gestellt haben. Die Erdölentstehung nimmt ihren Anfang überwiegend in den nährstoffreichen aber gleichzeitig auch verhältnismäßig tiefen Meeresbereichen der Schelfmeere.
Dort sinken die Algen, die sich im lichtdurchfluteten Wasser nahe der Meeresoberfläche regelmäßig stark vermehren, nach ihrem Tod zusammen mit Tonpartikeln zum Meeresgrund ab. Wichtig ist hierbei, dass das Wasser nahe dem Meeresboden ruhig ist und sich nur sehr selten mit Wasser aus geringerenMeerestiefen mischt. Dadurch können sich in der betreffenden Meeresbodenregion leicht sauerstoffarme oder -freie Bedingungen einstellen. Diese verhindern die vollständige Zersetzung der Algenbiomasse – ein Faulschlamm entsteht. So bilden sich über einige Jahrmillionen hinweg mächtige Sedimentfolgen mit hohem Anteil an organischem Material.

https://de.wikipedia.org/wiki/Erd%C3%B6l#Ursprung

Kommentar von Fragant122 ,

Warum sollte dies meine Frage beantworten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten