Frage von Mollypop, 23

Vorteile von Pentel Waterbrush im Gegensatz zu normalen Pinseln?

Ab und zu versuche ich mit Farbe zu malen. Aber ich hab beknackte Pinsel. Ich wollte mir dann eben mal von Pentel diesen Waterbrush holen, weil der gut sein soll. Aber welche besonderen Vorteile hat der im Gegensatz zu normalen Pinseln(abgesehen von dem Wassertank)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ponyfliege, 11

ich habe mir grad ein paar tutorials dazu auf youtube angesehen.

für mich wäre der gar nichts.

einfach weil die "pinselspitze" bei keinem dieser brushes wirklich an einen guten pinsel herankommt.

anständige pinsel sind durch nichts zu ersetzen.

ich hätte einen tipp für dich - wenn du nicht viel geld ausgeben willst oder kannst - chinesische tuschepinsel eignen sich sehr gut für aquarell.

du kannst mit relativ dicken pinseln den farbfluss sehr gut kontrollieren - und sowohl breit als auch feine details malen.

eigentlich haben diese pinsel auch schon fast sowas wie einen "wassertank", da das innere der pinselspitze sehr viel wasser, aber auch sehr viel farbe aufnehmen kann.

so wie ich es in den tutorials gesehen habe, malt der pentel sehr "trocken". für effekte wird es damit also reichlich schwierig. ich "mische" beim aquarell gern die farben direkt auf dem papier. dazu muss aber die vorherige farbe eben noch feucht sein.

ich finde, der pentel ist ein reiner ausmalpinsel.

ich besitze zwei chinesische tuschepinsel (einen kleinen und einen grossen), einen 1 1/2 und einen 1 zoll flachpinsel (boesner eigenmarke), einen 8er katzenzungenpinsel von da vinci, einen kleinen und einen grossen fächerpinsel und zwei runde rotmarderpinsel (stärke 0 und 1) von winsor und newton. das ist mein aquarell set.

mit diesen neun pinseln kann man echt ALLES malen. für bestimmte effekte "male" ich schon mal mit kosmetikpads, kosmetiktüchern oder wattestäbchen.

eigentlich gibts bloss eine einzige "weisheit" fürs aquarellmalen: 

let it flow.

wenn du dir die beiden tuschepinsel und einen flachpinsel besorgst, hast du schon mal eine ordentliche grundausstattung.

Antwort
von krautart, 7

Hallo, 

den Waterbrush nutze ich nicht zum Malen mit Aquarellfarbe, sondern um die Linien und Flächen von Aquarellstiften zu VERmalen. Dabei nimmt der Waterbrush so gut wie keine Farbe auf, d.h. er muss nicht oft gereinigt werden; meist reicht ein bisschen Druck auf den Wassertank zum Spülen und schon kann es mit der nächsten Fläche weiter gehen. Ich finde diesen Pinsel mit Wassertank einfach superpraktisch für unterwegs.

Die austretende Wassermenge kannst Du übrigens ganz leicht durch Druck auf den Wasserbehälter steuern. Von relativ trocken bis pitschnass geht eigentlich so gut wie alles :)

Klar, die Pinselspitze lässt sich mit einem richtig guten Pinsel nicht vergleichen, aber das ist ja auch nicht der Sinn und Zweck des Waterbrush.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten