Frage von Alex0205t, 35

Vorteile in spansich wenn vorher französisch gemacht wurde?

Also ich gehe bald in die Oberstufe und habe eine wichtige Frage . Also ich muss bald meine Fächer für die Oberstufe wählen und kann mich bei einer Wahl nicht entscheiden entweder für Technik oder für spanisch . Ich hatte vom 6. Bis zum 10. Schuljahr französisch und War ziemlich gut in der Sprache und in Technik War ich ziemlich schlecht ( befriedigend). Und die wichtige Frage die ich hatte War , ob ich in spanisch durch französisch Vorteile Habe oder nicht

Danke schon mal im voraus! MfG Alex

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Samika68, 25

Spanisch wird in ca. 20 Ländern gesprochen - meist in Mittel- und Süd-Amerika.

Auch Französich spricht man in ungefähr 20 Ländern - meist in West-Europa.

Es kommt darauf an, ob und inwieweit Du die Sprachen vertiefen und in Zukunft gebrauchen möchtest.

Wenn Du allerdings schon recht gut die französiche Sprache beherrschst, solltest Du vielleicht dabei bleiben, denn Spanisch ist nicht wirklich einfach zu erlernen.

Das Konjugieren der Verben kann u. U. verwirrend sein ;-)

Kommentar von VulpesInculta1 ,

Warum dabei bleiben? Es kommt völlig auf seine Motivation drauf an. Jede Sprache die man lernen kann bringt was. Vorallem Weltsprachen wie Spanisch.Spanisch bringt dir z.B  global gesehen viel mehr als Französisch. Aber du hast schon recht, ganz einfach ist es nicht zu erlernen, aber welche Sprache ist das schon?

Antwort
von gutsoverfear16, 13

Ich hab genau das gleiche gemacht hab aber schon in der 8. dann gleichzeitig spanisch und französisch gemacht... ich mag spanisch lieber und find es auch ehrlich gesagt leichter zu lernen als französisch... spanisch lohnt sich immer und es gibt auf jeden fall ein paar Ähnlichkeiten bei den sprachen... am besten ist wenn man frz und englisch gut kann :D

Antwort
von elenano, 2

Wenn Technik nicht so dein Ding ist, solltest du vielleicht eher Spanisch wählen.

Da es wie Französisch eine romanische Sprache ist, sollte es dir nicht allzu schwer fallen (zumindest bei den Vokabeln).

Die Aussprache hingegen ist ganz anders.

Aber mit der Kombination Französisch, Spanisch und Englisch (nehme ich jetzt einfach mal an) wirst du im späteren Leben (Urlaub und Beruf) auf jeden Fall ziemlich weit kommen.

Antwort
von lauribou, 2

Hallo, 

Ich an deiner Stelle würde spanisch wählen. Dein Französisch und auch Englisch werden die beim lernen der Vokabeln helfen und auch sonst ist spanisch dem französischen ähnlich . Du solltest allerdings aufpassen die Vokabeln nich kurz vor dem Test im Zug zu lernen ( so wie ich ), weil es dann sein kann , dass du spanisch mit französisch mischst oder auch verwechselt. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert und spanisch ist auch eine echt schöne Sprache :)

Antwort
von VulpesInculta1, 18

Also ich persönlich spreche kein Spanisch, jedoch ist Französisch meine Muttersprache. Französisch wird dir direkt nicht extrem viel bringen soviel ich weiss. Dennoch hast du  einen Vorteil jemandem gegenüber der überhaupt keine romanische Sprache oder Latein beherrscht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten