Frage von WhiteTitan, 65

Was sind Vorteile der Materialien (Holz, Acyrl etc.) für Tunnel,Plug usw.?

Hi, ich will mir demnächst meine Ohrlöcher dehnen. Habe jedoch nicht so viel Ahnung von den versch. Materialen aus dem die Dehnstäbe, Tunnel etc. sind. Kann mir da wer ne kurze Einweisung geben? Danke im Voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nutellabrot17, 45

Ich erzähl dir mal wie ich es mache. :) Also Mitte November 2014 hab ich mir am linken Ohr ein Loch stechen lassen. Gegen Ende des Monats hab ich dann angefangen zu dehnen. Auf 2mm. Hat nicht weh getan, war nur ungewohnt. Der Dehnstab war aus Acryl, mMn das beste dafür. Es geht einfach und tut "schert" nicht. Dann hab ich einen Plug aus Chirurgenstahl reingegeben und erstmal 4 Wochen in Ruhe gelassen. Chirurgenstahl und Titan sind gut fürs verheilen vom gedehnten Loch, weil die Oberfläche sehr glatt ist und wenig halt für Bakterien gibt. Titan ist allerdings etwas teurer und auch ein bisschen schwerer, man merkt das aber nicht. Chirurgenstahl kostet nicht so viel. Nach den vier Wochen hab ich eben auf 3mm gedehnt, wieder mit Acryl Dehnstab und anschließend wieder Plug aus Chirurgenstahl rein. Seit März diesen Jahres hab ich 5mm, größere Dehnstäbe und Plugs/Tunnel hatte ich nicht gekauft und bis heute noch nicht 😅 Momentan hab ich einen Acryl Plug drin Wenn ich weiter dehne, werde ich mir für eine Größe, die ich länger behalten möchte, einen Holzplug holen. Die sind "gesund" und es bilden sich nur schwer Gerüche wie bei Acryl und Stahl. Holz Dehnstäbe würde ich nicht zum Dehnen benutzen, nur zum Tragen. Allerdings sollte man die eigentlich nur zum Dehnen benutzen, weil sie zB beim Schlafen zu sehr am Ohrloch zerren und das dadurch "ungleichmäßig" werden kann. Das kümmert mich aber nicht, ich trag sie trotzdem. Dehnschnecken sind aber nichts, durch die werden Ohrlöcher leicht oval. Das wars erstmal, falls du Fragen hast, kannst du mich natürlich fragen. :)

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 32

Man sollte direkt nach dem dehnen immer Schmuck aus Titan oder Glas einsetzen, nie die dehnstäbe drin lassen. Wenn das Ohrloch abgeheilt ist kannst du im Grunde alle anderen Materialien tragen, da musst du dann gucken was für dich da am angenehmsten ist. Ich selber bevorzuge Stein und Glas. Acryl ist immer so ne Sache. Zum dehnen solltest du es auf keinen Fall benutzen und auch wenn das Ohrloch abgeheilt ist ist es nicht gerade das beste da es sobald es auf Körpertemperatur erwärmt wird Giftstoffe abgibt die von deinem Körper aufegenommen werden. Silikon ist im Grunde ähnlich, zumindest wenn man irgendein billigsilikon verwendet, da solltest du dir dann am besten die silikontunnel/plugs von kaos softwear zulegen. Die bestehen aus medizinischen Silikon was auch bei Implantaten benutzt wird und da werden keine Giftstoffe abgegeben. Holz ist für viele besonders gut, gerade wenn man das Problem hat das die Ohrlöcher schnell Talg produzieren weil das dadurch gehemmt wird und die Ohrlöcher mehr "gelüftet" werden, wenn du (so wie ich) sehr trockene Ohrlöcher hast kann Holz aber auch schnell unangenehm werden weil es noch mehr austrocknet, bei mir fangen da die Ohren auch an zu jucken etc wenn ich länger als 1-2tage Holz trage obwohl ich meine Ohren täglich reinige und mit pflegeöl einreibe bevor ich meinen Schmuck reinmache.
Ich hoffe das hilft dir weiter :)

Antwort
von Schocileo, 27

Titan ist praktisch, da es allergenfrei ist. Wird aber ziemlich schnell verdammt schwer^^

Antwort
von muckmuck31, 21

Ich wurde behaupten dass ist von Mensch zu Mensch anders... Mein Freund kann chirugenstahl nicht länger Als ein Tag tragen den danach entzündet es sich ich hab mit chitugenstahl über haupt keine probleme bei Holz hat er gar keine Probleme aber ich muss meine Vorgänger recht geben mit Holz würde ich kein Loch dehnen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten