Frage von traxis, 79

Vorsteuer zwischen Unternehmen und Kleingewerbe?

Angenommen, ich kaufe als herkömmliches Unternehmen mit Ausweisung der Umsatzsteuer ein Produkt oder eine Dienstleistung bei einem Kleingewerbe ohne UST ein. Kann ich in irgendeiner Fom die Vorsteuer, die das Kleingewerbe auf Rechnungen ja nicht ausweisen darf, gültig machen bzw. ansetzen?

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 50

§ 19 UStG: ...... wird die Umsatzsteuer nciht erhoben......

Wenn keine gezahlt wird, kann man auch keine abziehen.

Ausserdem fehlen ja bei der Rechnung dann logischer Weise auch die Formvorschriften für den Abzug.

Du hast ja auch beim Kleinunternehmer weniger gezahlt. Statt 100,- + Steuer = 119,- Euro, eben nur die 100,-.

Antwort
von wurzlsepp668, 55

nachdem das ein Kleingewerbetreibender nach § 19 UStG keine Umsatzsteuer ausweisen darf, was willst Du dann geltend machen bzw. ansetzen?

Kommentar von traxis ,

Deswegen frage ich ja - weil auf der Rechnung nichts steht. Heisst das, ich kann letztlich nichts geltend machen und erleide somit den Nachteil, dass ich die gesamte Umsatzsteuer abführen muss...?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

falls Du noch in der Gründungsphase bist: lass das Gewebe sein ...

fall Du bereits gegründet hast: dringends Kurs bei der IHK zum Thema Unternehmensgründung besuchen ...

zu Deiner Antwort noch mal Fragen meiner Seite:

was verstehst du unter nichts geltend machen?

welcher Nachteil mit der gesamten Umsatzsteuer?

Kommentar von traxis ,

Wenn auf der Rechnung des Kleingewerbes, bei dem ich etwas beziehe, keine Mwst. ausgewiesen ist kann ich sie entsprechend nicht als Vorsteuer geltend machen, das meinte ich. Dass das nicht nur Nachteile für mich birgt ist mir klar :)!

Kommentar von Y0DA1 ,

@traxis
Vielleicht verstehst du es so besser:

Rechnung mit USt:
100 € (netto) + 19 € USt = 119 € du zahlst 119 €, kannst davon die 19 € als Vorsteuern geltend mache, du bist am Schluss nur noch mit 100 € belastet

Rechnung vom Kleinunternehmer:
100 € (brutto/netto) = 100 € du zahlst 100 € und kannst davon 0 € als Vorsteuern geltend machen, du bist am Schluss nur noch mit 100 € belastet

Deine Belastung ist und bleibt hier 100 € egal ob mit oder ohne USt

Kommentar von PatrickLassan ,

nachdem das ein Kleingewerbetreibender nach § 19 UStG

In § 19 steht nicht von Kleingewerbe, dort steht bekanntlich Kleinunternehmer.^^

Antwort
von kevin1905, 46

Nope.

Kleingewerbe gibt es nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community