Frage von taichisan, 69

Vorstellungsgespräch, Stärken und Schwächen erklären?

Heyo, ich habe bald ein Vorstellungsgespräch und möchte gerne vorbereitet sein. Im moment gehe ich gerade meine Stärken und Schwächen durch und hab eine kleine Liste. Nur weiss ich nicht genau wie ich eins der Stärken formulieren soll. Die Stärke ist Einfühlsamkeit. Ich weiss nicht genau wie ich es sagen soll. (Im Beruf gehts darum Leuten Tipps zu geben, weiterzuhelfen etc) Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotreginak02, 22

Hallo,

mit den Stärken und Schwächen das ist so ein Thema für sich und entsprechend unterschiedlich sind die Tipps dazu.

Insgesamt geht es dabei darum, sich nicht um Kopf und Kragen zu reden und sich eher auf ein bis zwei Stärken und Schwächen zu konzentrieren.

Riet man früher dazu, die Schwäche als Stärke aussehen zu lassen oder eine zu nennen, die so rein gar Nichts mit dem Berufsleben zu tun hat, wie z.B. "bei Schokolade kann ich nicht wiederstehen", so gehen viele AGs dazu über, diese Fragen überhaupt nicht mehr zu stellen.

Wenn sie aber gestellt wird, so möchte der AG keine auswendig gelernten Antworten mehr hören, sondern erfahren, wie authentisch und ehrlich der Bewerber ist.

Mein Vorschlag:  deine Stärke ist wohl "Empathiefähigkeit" und um anderen im Beruf Tipps geben zu können, muss man gut zuhören können (Kommunikationsfähig sein). Zu deinen Stärken solltest du im Vorfeld mal deine Eltern und/oder Freunde befragen, auch zu deinen (harmlosen) Schwächen.....und dir eine rauspicken.

Sollte diese Frage also gestellt werden, so kannst du auch direkt erwähnen, dass du dazu Eltern/Freunde befragt hast und dabei Stärke X und Schwäche Y heraus kam. Das zeigt, dass du gut vorbereitet in das Gespräch gegangen bist und dein Selbstbild mit der Fremdwahrnehmung überprüft hast....und ist dann auch authentisch.

Dir viel Erfolg.... und gut vorbereitet in ein Gespräch zu gehen (auch zu wissen, was den AG ausmacht), ist die halbe Miete. 

Antwort
von techniqueFreak, 41

Hey taichisan,

diese ganze Frage ist schon richtig abgedroschen. Dass das vorher einstudiert ist, dass sollte jeder Personaler doch auch wissen..

Ich würde dir nahelegen, so von dir zu erzählen, wie deine Umwelt dich wahrnimmt. Wenns am Ende vier stärken und nur zwei Schwächen sind, dann kommt bestimmt kein "so haben wir nicht gewettet!" 

Viel Glück - eine seltsame Situation so'n Vorstellungsgespräch.

Antwort
von Step44, 45

Es ist immer gut, wenn du dich in andere Menschen einfühlen kannst.

Aber bei dem betonen deiner Stärken ist es wichtig für welche Bereich du dich bewirbst. Im sozialen Bereich ist es  notwendiger wie  z.B in einem technischen Beruf. ich denke das solltest du bedenken.


Antwort
von AnjavonWins, 15

In Deiner Überschrift steht es so schön: "Stärken und Schwächen erklären"... genau darum geht es im Vorstellungsgespräch. 

Die wollen wissen, ob Du Dich selber realistisch und auch kritisch einschätzen kannst. 

Deshalb ist es wichtig, dass Du Deine Schwächen und Deine Stärken an tatsächlichen Beispielen erklären kannst.

Das Aufzählen irgendwelcher Eigenschaften (oft aus Empfehlungen halbseriöser Berater im Netz) bringt gar nichts - Du wirst bei der ersten Nachfrage ins Stottern kommen!

Also wenn Du Dich gut einfühlen kannst, dann überleg Dir mal, wann Du das gemacht hast, in welcher Situation, wann Dir jemand gesagt hat, dass Du einfühlsam warst. Was war genau und wie?

Am besten ist es, so eine Situation (KURZ!!) zu erzählen und zu sagen, dass Du daher der Ansicht bist, Dich gut einfühlen zu können.

Das solltest Du für alle Stärken und Schwächen so machen.

Hier noch ein link zur guten Vorbereitung

https://anjavonwins.de/karriere%C2%ADstrategien-wie-sie-im-vorstellungs%C2%ADges...

Viel Erfolg!

Antwort
von Fuloli, 26

"Ich kann gut nachvollziehen, warum und wie sich ein Mensch fühlt und bin daher in der Lage, Diskussionen konstruktiver zu führen oder Mitarbeiter besser zu motivieren"
So vielleicht? Deutsch war nie meine Stärke, sorry. Aber als Hinweis: du solltest zwischen Fähigkeiten und Eigenschaften unterscheiden, falls du daran noch nicht Gedacht hast.

Antwort
von Bellefraise, 32

z.B.

ich kann mich gut in die Situation von anderen Menschen versetzen. Dadurch gelingt es mir deren Probleme zu verstehen und Ansätze zu deren Lösung vor zu schlagen


Antwort
von Kronprinz1, 7

Hier wurde schon mal nach Stärken und Schwächen beim Bewerbungsgespräch gefragt: https://www.gutefrage.net/frage/vorstellungsgespraech-als-normaler-mitarbeiter-w...

Antwort
von AMDFX8320, 33

Einfühlsam als Schwäche, deine Stärken als Schwäche ausspielen. Sowas wie: Ich beiße mich in einen Fall rein und lass den bis zum Abschluss nicht locker .

Kommentar von WanderIgelchen ,

Genau das sollte man nicht tun, das habe ich schon super oft gehört, weil das extrem arrogant wirkt, wenn man eine Stärke als Schwäche aufzählt.^^

Kommentar von AMDFX8320 ,

Aber besser als: Ich zock echt gerne. In Csinos, am Pc eigentlich überall. Möchte hier nur Geld verdienen um es rauszuwerfen...

Antwort
von Swagger18, 28

Hilfsbereit wäre doch ein guter begriff

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community