Frage von manze123, 50

Vorstellungsgespräch nach langer Krankschreibung erwähnungswert?

Hallo Ich bin Schülerin und bin seit letztem Jahr Herbst von meiner Ärztin krank geschrieben. Die Schule werde ich nun abbrechen und möchte nun zum 1. August eine Ausbildung anfangen. Nun wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und fahr mich ob ich von der langen Krankschreibung erzählen muss? Oder falls ich gefragt werde warum ich die Schule aufeinmal abbreche (wegen Krankheit) was ich antworten soll. Nicht dass dies sich negativ auf mich und meine Chance auf den Ausbildungsplatz auswirkt. Bin ich verpflichtet zu sagen was ich in der Zeit von letztem Jahr Herbst bis jetzt gemacht habe?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Seanna, 26

Verpflichtet nicht aber wenn du einfach garnix dazu sagst, bekommst du ziemlich sicher den Job nicht.

Du bist nur nicht verpflichtet zu sagen welche Krankheit... Allerdings selbe Situation wie oben.

Ich kenne die Situation und kam mit Offenheit und Ehrlichkeit immer weit.

Kommentar von manze123 ,

Okay danke für deine Antwort werde es auch erwähnen 

Antwort
von MrZurkon, 29

Verpflichtet bist du nicht, aber wenn sie fragen...was willst du dann sagen? Willst du dir eine Geschichte ausdenken oder doch lieber die Wahrheit sagen?

Kommentar von manze123 ,

Natürlich müsste ich die Wahrheit sagen aber besser wäre es natürlich wenn es nicht angesprochen wird.. 

Kommentar von MrZurkon ,

Fragen werden die sicherlich warum du die Schule abgebrochen hast...Jeder kann auch mal über längeren Zeitraum krank sein,wenn er was schwerwiegendes hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community