Frage von kakashi13, 47

Vorstellungsgespräch, abi, Problem?

Hey Leute ich bin 18, m und zurzeit in der 12. Klasse eines Gymnasiums. Nun ich habe folgendes Problem: Ich hab mich für dieses Jahr für einen Platz für ein duales Studium beworben, leider bekam ich nirgends eine Antwort und war richtig demotiviert, Hab die abi Prüfung schleifen lassen und irgendwie gehofft ich könnte das Jahr wiederholen um es besser zu machen. Hab zwar die schriftlichen mitgeschrieben aber waren eben nicht wirklich gut.

Nun hab ich gestern eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten was schon bald statt finden soll. Was soll ich nun tun? Soll ich trotzdem hingehen auch wenn ich das Abi vielleicht nicht bestehe? Wie erkläre ich dass meine Abi note doch viel schlechter ist als ich sie in der Bewerbung angeben hatte? Denn wenn ich Abi dieses Jahr doch schaffen sollte, dann nicht sonderlich gut. Hoffe jemand kennt ein paar Tipps Lgm

Antwort
von testwiegehtdas, 11

Geh trotzdem zu dem Vorstellungsgespräch.

Überzeuge sie von dir uns sage einfach mal nichts zu den Prüfungen.

Solltest du durchfallen und du hast gut genug gewirkt im Bewerbungsgespräch, dann warten sie manchmal ein Jahr und halten dir den Platz frei.  Zudem gibt es ja noch die Nachprüfungen, zur Not in jedem Fach und dann sollte es gehen.

Wenn du den Platz erst mal hast und der Vertrag unterschrieben ist, ist der Durchschnitt hinterher total egal. Du hast den Platz ja. Und dich dann raus werfen und jemanden neues suchen ist für die viel zu viel Arbeit, die ja auch Geld kostet.

Immerhin siehst du ein, dass deine Einstellung blöd war. Statt es durch zu ziehen und zur Not ein FSJ zu machen (was Personaler gerne sehen, auch im dualen Studium) hast du nichts getan. Jetzt muss du ausbaden, was du verbockt hast. Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Pläne, mach was aus deinem Leben und lerne aus der jetzigen Situation!

Kommentar von kakashi13 ,

Danke dir!

Antwort
von LisaLisa1996w, 22

Sei auf jeden Fall ehrlich, such keine Ausreden und such die schuld nicht bei anderen. Die Persönlichkeit spielt bei vielen Berufen eine größere Rolle als ein 1,0er Schnitt aber ohne vorhandenen Sozial- und Kommunikationskompetenzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten