Frage von Anon007, 89

Was sind Voraussetzungen für den Beruf Psychologen?

Hallo, Mich interessiert dieser Beruf sehr. da ich mich momentan neu entwickeln möchte, und auch einen Neuen Job suche und gerne Menschen helfe, würde dieser Beruf sehr zu mir passen, da ich auch schon selbst Hilfe von einem Psychologen benötigte. Mich würde interessieren welche Voraussetzungen man für diesen Beruf braucht. Wenn sich jemand dort auskennt, würde ich mich über Antworten freuen. Danke & Gruß.

Antwort
von bikerin99, 35

Psychische Stabilität, logisches und abstraktes Denken, Überblicksdenken,....
Vergiss nicht, dass ein Studium bedeutet, dass du wissenschaftliches Denken lernst und nicht unbedingt mit Menschen helfen alleine zu tun hat. Dafür musst du nach dem Studium noch in deine Ausbildung investieren.
Du kannst praktischere Fächer, wie Sozialpädagogik studieren, das ist nicht so abstrakt und praktischer orientiert, wenn dir in 1. Linie Helfen am Herzen liegt.

Kommentar von robi187 ,

da sind dann viele schnell ausgebrannt? die helfen wollen?

Kommentar von bikerin99 ,

In sozialen Berufen ist die Gefahr des Ausbrennens hoch. Das heißt, mit Supervisionen, Fortbildungen usf. kann man auch lernen, sich zu distanzieren und die Klienten/innen in der Arbeit zu lassen.

Antwort
von Dahika, 8

Hochschulstudium und nach dem Masterabschluss eine mehrjährige Psychotherapieausbildung.

Antwort
von Irina55, 33

Ein gutes Abitur mit nem seht guten Schnitt, wenn du nicht jahrelang auf ein Platz warten möchtest :D Das Psychologiestudium ist eines der beliebtesten Studiengänge.

Antwort
von Sunnycat, 51

Gutes Abitur und Psychologiestudium

Kommentar von Matermace ,

Alternativ Wartesemester und Psychologiestudium^^

Antwort
von robi187, 16

mache mal den stest bei der fernuni für psychologie:

http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/osa_bscpsychologie

dann wird dir schnell klar was sache ist?

Antwort
von Spassbremse1, 31

Zu allem hier bereits genannten die absolute Fähigkeit, sich von anderen abzugrenzen, weil man sonst selbst vor die Hunde gehen kann.

Antwort
von DirndlAngela, 33

Man sollte nicht unterschätzen, dass Psychologen mit vielfältigen Erlebnissen und Erfahrungen konfrontiert werden. Und meist sind es negative Sachen.

Da muss man schon sehr stabil sein und psychische Stärke haben, damit man nicht selbst durch die Arbeit als Psychologe (negativ) beeinflusst wird.

Antwort
von robi187, 15

man muss sehr viel stadistig lernen?

und wenn man feritg ist dann ist man noch lange kein spyochotherpeut? das ist nochmals eine grosse weiterbildung.

biss man dann endlich eine kassenzulassung hat?

und leute die helfen wollen aus ...... gibt es zu viele?

aber fachleute die einen gesund machen, gibt es wenige?

pycho die menschen in werbung usw beinflussen wollen gibt es auch sehr viele?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community