Frage von MMina33, 24

Vorpraktikum für Verlängerung der Familienversicherung anerkennen?

Hallo zusammen,

ich habe vor paar Jahren statt FSJ ein einjähriges Vorpraktikum gemacht, damit es für Studium (Soziale Arbeit) anerkannt wird, da manche Unis/Hochschulen es nicht anerkennen. Bald werde ich 25 und habe einen Antrag auf Verlängerung der Familienversicherung bei meiner Krankenkasse gestellt. Das ist möglich, wenn man ein soziales Jahr im Sinne des Bundesfreiwilligendienstes geleistet hat.

Meine Frage ist, gehört mein Vorpraktikum auch dazu? Denn von der Arbeit und Stunden/pro Wochen her habe ich das gleiche gemacht wie diejenigen, die FSJ leisteten. Als Praktikant verdient man dort mehr als im FSJ. Das variiert aber auch, je nach dem wo man das FSJ/Praktikum macht. Diejenigen, die FSJ machen, verdienen in dieser Einrichtung halt deutlich weniger. Außerdem musste man im FSJ Seminare besuchen, was glaube ich dann vom Lohn/Taschengeld abgezogen wird. In meinem Vertrag steht „Vorpraktikum“ drin, nicht FSJ, was eigentlich der einzige Unterschied ist. Die Sachbearbeiterin meiner Krankenkasse meinte, dass ein Praktikum nicht im Sinne des Bundesfreiwilligengesetztes ist. Hab dort noch mal nachgeschaut, dort steht halt das Wort "Praktikum" nicht drin.

Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sassenach4u, 7

Nein, das kann leider nicht als Verlängerungstatbestand anerkannt werden. Da gibt es enge Grenze und ein Vorpraktikum ist nun mal kein FSJ. Leider.

Expertenantwort
von Barmenia, Business Partner, 7

Hallo MMina33,

das ist eine sehr individuelle Situation die du beschreibst.

Ein Praktikum ist kein FSJ.

Wende dich bitte an deine Gesetzliche Krankenkasse. Nur diese kann dir sagen, ob dein Praktikum auf die Familienversicherung angerechnet werden kann.

Viele Grüße

Katharina vom Barmenia-Team

Antwort
von eulig, 18

Verlängerungstatbestände sind klar definiert. und dein Praktikum ist eben kein FSJ und auch nicht als solches bescheinigungsfähig. damit gibt es auch keine Verlängerung der Familienversicherung. die Krankenkasse kann da auch keine Ausnahme mache. die Kasse ist an die Gesetze und Regularien gebunden.

Kommentar von MMina33 ,

In meinem Fall (und allgemein) liegt nur ein kleiner Unterschied zwischen FSJ und Praktikum, nur in der Bezeichnung und dem Entgelt. Und laut dem Bundesfreiwilligendienstgesetz deckt sich die Beschreibung, was ein FSJ ist, mit meinem Praktikum überein. Verstehe weiterhin nicht, wieso dass nicht anerkannt werden kann.

Trotzdem danke.

Antwort
von Apolon, 10

Meine Frage ist, gehört mein Vorpraktikum auch dazu?

Nein - dies gehört nicht dazu.

Du hattest damals viele Vorteile!

Eine ausgleichende Gerechtigkeit muss es schließlich auch geben, denn die Leute die das FSJ machten, hatten dagegen ja auch Nachteile.

Kommentar von MMina33 ,

Welche Vorteile, gegenüber dem FSJ? Habe die gleiche Arbeit geleistet und die gleiche Anzahl Urlaubstage gehabt. Außerdem ist die Wehrpflicht seit 2011 abgeschafft. Jeder kann selbst entscheiden, was er wählt, FSJ oder Vorpraktikum.

Kommentar von Apolon ,

MMina,

lies doch einfach deinen eigenen Text.

Du selbst hast doch darauf aufmerksam gemacht, dass du z.B. mehr verdient hast.

Du scheinst ja sehr vergesslich zu sein!

Kommentar von MMina33 ,

Zitat: "Das variiert aber auch, je nach dem wo man das FSJ/Praktikum macht."

Stimmt, in der Einrichtung in der ich gearbeitet habe, verdienen diejenigen, die ein Praktikum machen, mehr als die die FSJ wählen. Es gibt genug andere Einrichtungen, wo das umgekehrt ist, oder wo Praktikanten fast gar nichts verdienen. Das ist betriebsabhängig festgelegt und hat doch mit der Anerkennung für Familienversicherung nichts zu tun. Eher Glückssache. Würde jemand als Praktikant in einer Einrichtung weniger verdienen, könnte man dann etwa sagen, die Familienversicherung wird bei Praktikum verlägert und bei einem FSJ dann nicht?

Kommentar von MMina33 ,

PS: FSJ wird fast immer anerkannt, egal ob diejenigen mehr oder weniger verdienen als Praktikanten. Bei gleicher Leistung. Wieso soll das andersrum nicht auch der Fall sein?

Du scheinst ja sehr vergesslich zu sein!

Wie auch immer Sie darauf kommen, ich empfehle meinen ursprünglichen Beitrag genauer zu lesen.

Kommentar von Apolon ,

Kein Problem.

Ich helfe dir sogar deinen ursprünglichen Beitrag zu lesen:

Denn von der Arbeit und Stunden/pro Wochen her habe ich das gleiche gemacht wie diejenigen, die FSJ leisteten. Als Praktikant verdient man dort mehr als im FSJ.

Alleine dieser Hinweis genügt doch.

Hast du es jetzt begriffen?

Kommentar von MMina33 ,

Die inkompetenteste Antwort, die ich seit Langem erhalten habe. Du hast anscheinend weder den ursprünglichen Beitrag gelesen, noch die Kommentare (trotz Empfehlung), geschweige denn auf diese zu antworten. Ich frage mich eher, ob du den Fall "begriffen" hast; einfach mal paar meiner Sätze ignorieren und die auswählen, die einem passen.

Kommentar von Apolon ,

Weiter so.  Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem weiteren Leben.

Ich empfehle einen Helm auf zu setzten, denn du wirst so öfters gegen eine Wand laufen und dich fragen, "warum hilft mir keiner".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community