Frage von StefanieNeu, 40

Vormund, Sorgerecht für Nichte?

Hallo,

und zwar habe ich eine Frage:
Meine Schwester ist demnächst in Ausbildung und würde gerne, dass ihre 5 jährige Tochter zu mir zieht.
Da meine Schwester schon vorher viele Probleme hatte und jetzt auf einen besseren Weg ist, finde ich diese Entscheidung sehr gut.
Sie hat das alleinige Sorgerecht für die Kleine.
Nun würde ich gerne wissen, ob jemand bisher Ähnliche Erfahrung gemacht hat oder sich damit auskennt.

Kann ich ein gemeinsames Sorgerecht bekommen oder Vormund des Kindes werden?

Natürlich mit Einverständnis der Mutter.

Antwort
von wilees, 25

Wenn Du und Deine Schwester Euch einig seid, bedarf es keiner Sorgerechtsübertragung. Dann reicht eine Vollmacht aus, um im Bedarfsfall reagieren zu können.

Antwort
von Sanja2, 22

Das ist alles gar nicht nötig. Die Kleine kann einfach zu dir ziehen wenn die Mutter einverstanden ist. Alltagsentscheidungen kannst du einfach so treffen und bei anderen Entscheidungen musst du halt deine Schwester fragen.

Kommentar von StefanieNeu ,

Ja darum geht es leider. Möchte dann natürlich auch die anderen Entscheidungen mit treffen dürfen. ZB Psychologe oder sonstige ärztliche Untersuchungen.

Kommentar von Menuett ,

Dafür langt eine Vollmacht von Deiner Schwester.

Antwort
von Menuett, 18

Nein, Du kannst kein gemeinsames Sorgerecht bekommen. Das kann nur der Vater.

Vormund kannst Du werden, wenn die Schwester das möchte. Geht vor Gericht, kostet ordentlich Geld.

Aber - wozu? Eine Vollmacht ist in diesem Falle doch völlig ausreichend.

Du bist eine Verwandte bis dritten Grades, brauchst also auch keine Pflegeerlaubnis.

Antwort
von lasterfahren, 14

weder bekommt ihr gemeinsames sorgerecht, noch die vormundschaft. das kind hat sicher einen vater, dieser könnte das gemeinsame sorgerecht für sich beanspruchen.

wenn das kind zu euch ziehen soll, dann reicht eine generalvollmacht für alle entscheidungen und die sicherstellung das der kv weiterhin regelmäßig seinen umgang hat und beide eltern ihren monatlichen unterhalt leisten.

Antwort
von AmeliaJessPond, 31

Setze dich mit dem Amt in Verbindung. Wenn die Mutter ihr Einverständnis gibt und du ein "guter Umgang" für deine Nichte bist, sollte es keine Schwierigkeiten geben :)

Kommentar von StefanieNeu ,

Mit dem Jugendamt ?

Kommentar von Menuett ,

Das Amt (ich gehe mal davon aus, sie meint das Jugendamt) hat in diesem Falle gar nicht mitzumischen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community