Vorlage für eine Bewerbung zum Elektroniker?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde den Ansatz des Arbeitsamtes auch wichtig. Versuche Dir bitte vorzustellen, dass ein Firmeninhaber jeden Monat die Löhne der Angegestellten bezahlen muss. Nun möchte er so wenig Risiko wie möglich eingehen um die Löhne weiter zu bezahlen. Also schaut er in den Bewerbungen auf viele Details. Dazu gehört, das keine Fehler in der Bewerbung sind und die Bewerbung maximal sauber und professionell abgegeben wird. Nur dann "könnte" man auch davon ausgehen, dass die Arbeit entsprechend gut abgeliefert wird. Ein Serienbrief an viele Firmen sortiert ein Arbeitgeber schnell raus. Ein persönliches Gespräch ist absolut anzustreben. Gute Vorbereitung zahlt sich aus. Hier ein Link: http://bwt.planet-beruf.de/39.html den ich aber nicht ansatzweise so wertvoll einschätze wie die Empfehlung auf dem Arbeitsamt oder Profis. Das können auch Firmeninhaber sein (vielleicht aus Deiner Verwandtschaft).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Arbeitsamt hilft dir hier gerne, dort setzt du zusammen mit einen Profi deine Bewerbung auf. Ansonsten findest du auch etliche Vorlagen im Internet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung