Frage von BTSV93, 75

Vorladung zu Polizei aber nichts gemacht?

Halo ich habe heute eine Vorladung zur Polizei wegen Beleidigung und Bedrohung erhalten. Es steht ein Zeitraum von 2 Monaten drauf. In der Straße in der es passiert ist war ich noch nie. Was erwartet mich jetzt und wie soll ich vorgehen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Janitschka, 35

Also wenn deine Aussage stimmt, dass du es nicht warst und noch nie in dieser Straße warst, dann sollte man auf das dt. Rechtssystem vertrauen dürfen und dir sollte nichts passieren.

Geh der Vorladung nach und erkläre dich zum Sachverhalt. Schilde ordentlich, dass du es nicht warst etc.

Vllt. ist es eine Verwechslung und du bist nicht der "Max Mustermann" den sie suchen, weil es noch einen zweiten gibt, der zufällig noch am gleichen Tag geboren wurde o.ä.

...oder jemand Missbraucht deinen Namen ... oder es war allgemein nur ein Irrtum ... oder jemand hat dich mit Absicht fälschlich angezeigt ... usw.

Letztendlich: Solange du es nicht warst und man dir die Schuld nicht zu 100% nachweisen kann, bist du unschuldig und alles ist gut ;) ...nur keine "Angst" vor dem Vorladungstermin und der Polizei haben.

Antwort
von Renzo70, 38

Du hast nichts gemacht also kann dir auch zu 100% nichts passieren da du es ja nicht warst

Antwort
von DavidGobs19, 37

Ich würde an deiner Stelle zur Polizei gehen und fragen was los ist. Und dann kannst du weiter sehen.

Antwort
von HappyUnicorn4, 51

Brauchst glaub Zeugen die bezeugen können das du an dem Tag da nicht warst

Antwort
von fox02, 45

Geh hin und klär das. Nicht zu kommen macht es bestimmt nicht besser

Antwort
von Max7777777, 32

Hingehen, ein bisschen mit denen plaudern und wieder gehen. Wenn du nichst gemacht hast brauchst du auch nichts befürchten.

Antwort
von ralfneumann1977, 28

Geh hin und beantworte die Fragen der Polizei. Wenn du unschuldig bist, kann dir nichts passieren ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community