Vorladung von Polizei wegen BTM was jetzt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei der Polizei MUSS man nicht erscheinen, aber dann geben die es an die Staatsanwaltschaft weiter und dann MUSS man hin. Es wird die Sache sicher nicht entschärfen, wenn du jetzt einen auf bockig machst.

Du solltest in DEINE Angelegenheit/Schuld schon den Mund aufmachen, aber wenn sie weitere Frage haben (woher, wie oft, ob schonmal, ob noch was anderes), musst du nichts sagen.

Probezeitmaßnahmen und Bußgeld laufen unabhängig voneinander.

In Sachen Probezeit ist es eine Verlängerung auf 4 Jahre und ein Aufbauseminar für 250-400€.

In Sachen Bußgeld sind es (beim 1. Mal) 500€, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hieß es nicht immer der Konsum wäre nicht strafbar? Wahrscheinlich ist das schlimmere für die, dass du so gefahren bist. Hin gehen solltest du aber auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DenoG
04.03.2016, 02:54

Was soll aber noch das verneinen bringen wenn sie es an den Blutwerten sehen?

0
Kommentar von Calioniel
04.03.2016, 02:57

Ich sag ja nicht, dass du es verneinen sollst. Aber wenn du etwas sagst, muss dir bewusst sein, dass alles gegen dich verwendet werden kann und die eh alles so drehen, wie ihnen grade die Laune ist.

0
Kommentar von DenoG
04.03.2016, 03:00

Ja danke denkst du wenn ich es zugeben komme ich besser daraus?

0
Kommentar von Calioniel
04.03.2016, 03:03

Ich denke wenn du glaubhaft rüber bringst, dass du es bereust und nur mal probiert hast bestimmt. Aber denk halt wirklich lieber 3 mal nach, was genau du sagst. Und ich glaube, du musst, außer deinen Personalien, keine Angaben machen. Würde ich an deiner Stelle nicht, wenn die Frage aufkommt, woher du das Zeug hast.

0

Von der Polizei hast du relativ wenig zu befürchten. Geldstrafe kommt so oder so.

Die echte Gefahr droht dir von Seiten des Straßenverkehrsamtes. Die melden sich aber noch bei dir. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Blutprobe ist der objektive Beweis deiner Schuld bereits erbracht. Wenn du dann den Konsum am Tattag zugibst, bist du ganz schnell bei Vorsatz und das ist wenig hilfreich. Äußere dich also nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da mir Deine Kommentare zu den Antworten der anderen User eindeutig sagen, dass Du ohnehin unbelehrbar bist und mit ziemlicher Sicherheit nicht zum letzten Mal erwischt worden bist. dürften Ratschläge jeglicher Art sinnlos sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?