Frage von XXLadyMillionXX, 76

vorladung statsanwaltschaft hilfe?

hei leute, ich bin 17 & wurde bereits von der polizei vorgeladen (betäubungsmittelgesetz) und zwar wurde mein ehemaliger dealer auseinandergenommen & sie haben sen handy gefilzt... sie haben meinen chat gelesen & haben somit beweise das ich konsumierte... dabei handelt es sich um lsd & ecstasy, wonach ich aber nur eimal fragte und auch nie bekam! gras allerdrings kaufte ich öfters... bei der polizei habe ich keine aussage gemacht wie soll ich mich jetzt bei der statsanwaltschaft verhalten? lebe in der schweiz falls es hilft... danke schon im voraus

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 34

Die Schweiz hat ein mit Deutschland vergleichbares Recht. Nur sind deren Ahnungen oft härter und konsequenter als in D.

wie soll ich mich jetzt bei der statsanwaltschaft verhalten? 

An dem angegebenen Termin zum StA gehen und die geforderte Aussage wahrheitsgemäß machen (soweit du keine Gründe für eine Aussageverweigerung anführen kannst, wie z.B. Selbstbelastung oder Angehöriger des Täters).

Bei einem Nichterscheinen wird dich der StA holen lassen, notfalls sogar mit Gewalt.

Antwort
von Omnivore08, 39

puhhhh in der Schweiz kenne ich mich nicht aus. Ich kann dir nur etwas zu den deutschen Verhältnissen sagen:

Du hast dich bei der Polizei schon einmal richtig verhalten. Nichts sagen ist immer besser. Lügen ist zwar keine Straftat vor der Polizei, aber nichts sagen ist immer am Besten. Bei der Staatsanwaltschaft ist das anders. Da bist du, genau wie vor Gericht, zur Wahrheit verpflichtet. Was aber auch gilt ist, dass du bis auf deine Personalien keine weiteren Angaben zu tätigen brauchst, wenn du dich damit selbst belasten würdest.

Wie gesagt, das ist in Deutschland so. Ich rate dir dringend bei solchen Delikten einen Anwalt zu Rate zu ziehen. Der Konsum ist in den wenigsten Ländern verboten. Der Besitz und der Handel wiederum schon! Von daher ist anwaltliche Hilfe hier die beste Wahl! In der zwischenzeit kannst du ja noch mal in die Strafprozessordnung der Schweiz schauen, ob die Gesetze ähnlich den Deutschen sind. Gernau kann ich es dir leider nicht beantworten!

Kommentar von XXLadyMillionXX ,

einen anwalt kann ich mir nicht leisten und zugestellt bekomme ich keinen weil es keine "schwere" straftat ist... dann werde ich wohl schweigen...

Kommentar von Omnivore08 ,

mhhh, das scheint wohl das beste zu sein

Antwort
von noname68, 40

solange man dir nicht konkret etwas nachweisen kann (erwerb oder konsum) musst du dir keine gedanken machen. aber sei dir bewußt, dass eben beides strafbar ist und du dich immer auf sehr dünnem eis befindest.

Kommentar von XXLadyMillionXX ,

& wenn der dealer gesagt hat das er mir gras verkauft hat? behauptet der polizist auf jeden fall...

Kommentar von mairse ,

So eine Aussage würde wahrscheinlich schon als Beweis gelten, denn mit der Aussage, dass er dir Cannabis verkauft hat, belastet sich dein Dealer auch zu einen sehr großen Teil selbst. Die Polizei geht davon aus dass jemand der sich mit einer Aussage selbst belastet auch die Wahrheit sagt.

Antwort
von DasFussl, 20

Reden ist Silber, schweigen ist Gold, ein Anwalt wäre in der Situation echt schon von Nöten.

MfG

Antwort
von LinnSarma, 31

Zählen Chats in der Schweiz überhaupt als Beweis? In Deutschland jedenfalls nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community