Frage von marvosch, 78

Vorladung, Polizei, Zeugenaussage?

Meine Mutter hat einen Brief bekommen, indem drinsteht, dass sie vorgeladen wird zur Zeugenaussage wegen schweren Raub. Meine Mutter weis aber von garnix. Muss sie dorthin und wie kann das sein, dass sie eine Vorladung kriegt, wenn sie garnix mitbekommen hat. Ich meine, man wuerde sich schon dran erinnern, wenn man einen Raub sehen wuerde.

Antwort
von Isildur, 37

Hallo,

da steht doch sicherlich die Durchwahl vom zuständigem Sachbearbeiter drauf, einfach mal anrufen und nachfragen um was für einen Vorfall es sich denn handeln soll. Vielleicht geht es ja auch nicht um den direkten Raub an sich, sondern irgendwelche Aussagen die deine Mutter machen kann, die nicht ganz so offensichtlich etwas mit dem Raub zu tun haben.

Deine Mutter muss nicht vor der Polizei auf Vorladng erscheinen (anders schaut es da aus wenn das ganze von der StA/Gericht geschieht) und sie muss natürlich auch nichts sagen (auch hier sieht's vor Gericht anders aus). Selbst belasten muss man sich nie.

Antwort
von halfabia, 39

Sie haben das Recht zu schweigen. Alles, was Sie sagen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden.

Also sagen würde ich nichts, sonst glaubt ihr keiner und niemand kanns belegen.

Kommentar von Szwab ,

Nettes Filmzitat.

Antwort
von berieger, 49

Melden muß sie sich auf jeden Fall, sagen muß sie nix.

Antwort
von Mignon4, 28

Deine Mutter muß doch nicht selbst beraubt worden sein. Möglicherweise war sie in der Nähe des Verbrechens und soll deshalb befragt werden.

Am besten ist es, wenn deine Mutter die Polizeidienststelle anruft und nachfragt. Dann weiß sie Bescheid. Die Telefonnummer steht auf der Ladung.

Ich finde, man sollte immer zur Verbrechensbekämpfung beitragen. Das ist im Interesse der Allgemeinheit. Morgen kann deine Mutter Opfer eines Verbrechens werden und dann bist du auch froh, wenn andere Menschen als Zeugen aussagen, damit der Täter dingfest gemacht werden kann.

Antwort
von nooppower15, 37

Irgendwer hat sie eben als Zeuge angegeben. Ja sie muss hin. Einfach hingehen richtig/klar stellen wieder heim gehen.

Antwort
von Zeroneca, 43

Bei einer Vorladung muss man erscheinen.

Antwort
von SebRmR, 24

Wenn es "nur" die Polizei ist, die einlädt, muss man nicht hingehen. Auch muss man als Zeuge bei der Polizei nichts sagen.

Bei Staatsanwalt und Gericht sieht das anders aus.

Siehe:
https://www.arag.de/auf-ins-leben/udo-vetter/rechte-und-pflichten-zeugen/

Antwort
von HenrikLive, 41

Hingehen muss sie, was sie sagt is dann ein anderes Blatt.
LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community