Vorladung nicht wahrgenommen und jetzt Angst vor weiterem, was wird passieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo DanTheMan98,

wie bereits auf Deine letzte Frage geschrieben habe, war es Dein gutes Recht der Vorladung keine Folge zu leisten.

Die Polizei wird nun, insofern die Ermittlungen abgeschlossen sind die Ermittlungsakte an die Staatsanwaltschaft senden. Im Bezug auf Deine Aussage wird nur ein kleiner Vermerk eingetragen, dass Du Dich nicht zur Sache geäußert hast.

Die Staatsanwaltschaft entscheidet nun, anhand dessen, was in den Akten steht, ob:

  • das Verfahren gegen Dich nach § 170 StPO eingestellt wurde, weil nicht genügenden Anlaß zur Erhebung der öffentlichen Klage gegeben war, sprich, weil Dir die Tat nicht nachgewiesen werden konnte oder ob
  • das Verfahren gem. § 153 StPO wegen Geringfügigkeit eingestellt wurde oder ob
  • das Verfahren gem. § 153a StPO gegen Auflagen eingestellt wurde oder ob
  • die Staatsanwaltschaft durch Einreichung einer Anklageschrift bei dem zuständigen Gericht Klage erhebt. In dem Fall wirst Du Dich vor dem Richter verantworten müssen.

Welcher Fall eintritt, kann Dir hier aber keiner beantworten. Aber Du wirst auf jeden Fall Post von der Staatsanwaltschaft / dem Gericht erhalten, in dem Dir mitgeteilt wird, welcher der vier Punkte zutrifft.

Die Erziehungsberechtigten erhalten über die Entscheidung ebenfalls Kenntnis per Einschreiben.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die Chance vertan, die Sache aus deiner Sicht zu schildern. Deshalb halte ich eine Einstellung für eher unwahrscheinlich. Du bist zwar nicht verpflichtet, bei der Polizei auszusagen (und evtl. deiner Reue Ausdruck zu verleihen), aber der StA ist auch nicht verpflichtet einzustellen. 

M.E. wird mit Sicherheit Anklage gegen dich erhoben. Spätestens dann erfahren es deine Eltern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanTheMan98
02.02.2016, 10:06

Hatten sie schon persönliche Erfahrung damit?:)

0
Kommentar von DanTheMan98
02.02.2016, 13:45

Könnten Sie mir bitte sagen was ich unter Beweislage in meinem Fall vorstellen kann?

0

Eine Vorladung musst du nicht ernstnehmen ,
ich persöhnlich bin schon wegen schlimmeres nicht zur Vorladung gegangen.
Dannach wird es in der Regel wieder Fallengelassen.
Also keine sorge ist nicht schlimm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanTheMan98
01.02.2016, 20:06

Ich möchte nicht unhöflich werden aber ich hab tierische Angst vor meinem Vater, und wenn da vielleicht noch eine Vorladung kommt und dann zum Gericht muss..
Bist du dir sicher das da nichts mehr kommt?

0
Kommentar von DamianMuras
01.02.2016, 20:11

Ein neuer Termin kommt sicher nicht.
Aber ein Brief das der Fall geschlossen wurde, kommt zu 100% in der Regel so in ca 3-4 Monaten.

Ist echt stier das mit deinem Dad ,
ich kenn das zu gut 😨😨
Dad ist schlimmer wie Polizei.
Am besten du legst dir ein eigenen Briefkasten Schlüssel zu , so kannst du die Post vielleicht noch abfangen.

0
Kommentar von DanTheMan98
01.02.2016, 20:14

Danke für die Info

Ja mein Vater ist Pole und russe, kannst dir denken wie die gebaut sein..😁

0
Kommentar von DamianMuras
01.02.2016, 20:19

Aufjeden mein Vater ist auch Pole und Reden können die nicht.
Viel Glück

0

Wenn du die vorladung nicht war nimmst, in der dir die Polizei die Möglichkeit etwas klar zu stellen ob du beteiligt warst oder nicht
Geht die Akte ohne dein erscheinen
Dann wirst du sehr wahrscheinlich vom Jugendgericht vorgeladen
Dem musst du Folge leisten da du sonst per Polizei abgeholt wirst und per zwang dort hingebracht wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst sicherlich zu einem erneuten Gespräch eingeladen, dieser Einladung der Polizei solltest du Folge leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist zwar nicht verpflichtet, der polizeilichen Vrrladung zu folgen, aber deine Chancen auf Verfahrenseinstellung werden dadurch nicht gerade besser. Warum hast du dir diese Gedanken eigentlich nicht gemacht, bevor du den Mist gebaut hast? Dann hättest du es vermutlich gelassen und hättest dieses Problem jetzt nicht. DEine Chancen verbessern sich erheblich, wenn du deine Verfehlung zugibst, Reue zeigst und den entstandenen Schaden ersetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?