Vorladung als Zeuge hingehen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du hast richtig erkannt dass du nicht verpflichtet bist dort hin zu gehen.

Ob das auch Sinn macht lässt sich schwer sagen ohne die Einzelheiten zu kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vorladung als Zeuge ist ein Pflichttermin und darf nur unter strengen Auflagen abgesagt werden (§ 161a Abs.1 StPO) - wenn die Ladung durch die Staatsanwaltschaft erfolgt..
Andernfalls drohen Konsequenzen...Also hin da.

Wenn du dir unsicher bist, darfst du dir auch einen Anwalt mit nehmen; dieses Recht hast du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Radesch
13.10.2016, 10:02

Ist das nicht nur vor Gericht so? Bei einer Vorladung bei der Polizei ist man doch nicht verpflichtet?

0

Das hängt davon ab, wer Dich als Zeuge geladen hat. Ladungen der Staatsanwaltschaft und des Gerichts musst Du Folge leisten; bei Ladungen der Polizei besteht keine Pflicht zu erscheinen.

Bevor man aussagt wird man über seine Rechte als Zeuge belehrt. Unter anderem darüber, dass man gem. § 55 StPO die Beantwortung solcher Fragen verweigern kann, bei denen man sich selbst oder einen Angehörigen belasten würde. Daher hat man bei einer Zeugenaussage grundsätzlich nichts zu befürchten.

Wenn man dennoch etwas sagt, dass den Verdacht auf einen lenkt, dann muss der Polizist von der Zeugen- zur Beschuldigtenvernehmung übergehen. Dann wird man noch einmal als Beschuldigter über seine Rechte belehrt und kann dementsprechend die Aussage ganz verweigern.

Daher ist es sinnvoll, einer polizeilichen Ladung Folge zu leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Zeuge musst du tatsächlich dort hin gehen. Absagen darf man nur mit wirklich trifftigen Gründen. Allerdings ist es doch auch kein Problem, wenn du nichts zu verbergen hast, oder?

Wenn du dir unsicher bist, schnapp dir nen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonfile1337
13.10.2016, 10:03

Hab einfach keine Lust dahin zu gehen da wollten mal welche ein Fahrrad klauen und ich hab die Polizei angerufen und die wurden auch vor ort geschnappt ist es wirklich so wichtig da jetzt noch eine Aussage zu machen? ich habe gelesen man muss sich nicht belasten und zu einer Vorladung bei der Polizei muss man nicht hingehen

0
Kommentar von mairse
13.10.2016, 10:19

Das ist falsch. Einer polizeilichen Vorladung muss niemand Folge leisten.

1

Falls du nichts zu verbergen hast würde ich hingehen. Wenn man unschuldig ist, wäre es mir egal ob man mich beschuldigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gidra
13.10.2016, 09:55

Ja, ich würde an deiner Stelle dort hingehen. Es kann sein, dass genau Du der entscheidende Zeuge bist, welcher der Polizei tatsächlich auch weiterhilft.

0

Hast du eine Grerichtliche Vorladung , MUSST du hin. Wenn du nicht erscheinst kannst du durch die Polizei vorgeführt werden !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So weit ich weiss ist man verpflichtet, Vorladungen nachzukommen. Also denke ich musst du da hingehen.

Klar kann es sein, dass wenn man Zeuge ist und sich etwas getan hat, dass man dann auch beschuldigt wird. Wenn man nichts getan hat muss man da aber nichts befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mairse
13.10.2016, 10:20

Nein, man ist nicht verpflichtet. Weder als Beschuldigter noch als Zeuge.

0

Grundsätzlich JA. Die Polizei kann Dich auch zur Zeugenaussage zum Gericht bringen wenn kein trifftiger Grund vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst ja vor der Vernehmung belehrt. Gut zuhören. Da wird Dir auch das Zeugnisverweigerungsrecht erklärt. 

Damit solltest Du auf der sicheren Seite sein, um nicht zur Beschuldigten zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung