Frage von andrexxbln, 253

Vorladung als Beschuldigter wegen Verstoß gegen das Btmg?

Hallo!

Ich bin grade ziemlich schockiert....
Ich erhielt heute ein Brief von der Polizei, worin steht dass ich ich beschuldigt werde, zwischen Mai 2014 und Oktober 2015 gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben und soll schon nächste Woche hin um eine Aussage zu mache.

Ich bin total unruhig deswegen weil ich mir überhaupt keinen Reim daraus machen kann. Ich wurde nie mit Drogen oder so erwischt und hatte generell nie Ärger mit dem Gesetz, mein Führungszeugnis ist 100% sauber.

Ich grübel schon die ganze Zeit und durchforste das Internet nach antworten aber beruhigen tut mich das nur wenig.

Mir fiel nachdem ganzen durchforsten ein, dass ich vor ca nem Jahr auf dem Weg morgens zur Arbeit in eine normale Verkehrskontrolle geraten bin. Ich bin bei sowas immer total nervös und aufgeregt obwohl ich zB wie bei der Kontrolle weder Alkohol noch sonst was intus hatte. Aber naja, selbst wenn ich ne Fahrkarte habe bin ich immer bei Fahrscheinkontrollen total nervös.
Mir wurde bei der Kontrolle die Frage gestellt ob ich schon mal was mit Drogen zu tun hatte. So blöd und aufgeregt wie ich zu dem Zeitpunkt war, antwortete ich der Polizisten mit "ja aber das ist schon 2 Jahre her". Mehr wurde nicht diesbezüglich gefragt, es wurde mein Verbandskasten usw kontrolliert und ich durfte weiter.
Kann es sein das diese Vorladung was mit der damaligen Kontrolle zu tun hat? Bin völlig ratlos :/

Antwort
von john201050, 152

ich würde nicht hin gehen. als beschuldigter hast du immer das recht zu schweigen. nimm es in anspruch!

sofort zu einem anwalt rennen würde ich auch nicht. das kannst du immer noch tun, wenn mal was "richtiges" kommt.

Antwort
von MarkHu, 4

WTF?!? Der Konsum ist nicht strafbar, also selbst wenn du was mal genommen hättest (nicht legale Drogen wie Alk, Nikotin, etc., sondern halt illegale) isses nicht strafbar.

Antwort
von busspuss99, 143

Du gehst nicht zur Vorladung von der Polizei (musst du auch nicht) sondern nimmst dir einen Anwalt und regelst mit dem alles. Du kannst dich bei der Vorladung als Beschuldigter höchstens selber noch mehr in den Dreck reiten. 

Wenn du es verkaggst wirst du angeklagt und musst zu Gericht, was mehr Geld, Tränen und Leiden kostet als ein kostenloses Beratungsgespräch mit nem Anwalt^^

Kommentar von softie1962 ,

So ist es, manchmal ist es besser den Mund zu halten und den Anwalt reden zu lassen.

Antwort
von Drizzt1977, 182

Da du dir keiner Schuld bewusst bist, kann hier auch kein anderer sagen, worauf die Ermittlungen zielen. Anders als die anderen, die hier immer sofort nach einem Anwalt schreien, würde ich mir vielleicht vom Beamten erst mal anhören, was gegen dich vorgebracht wird. Dann kannst du immer noch die Aussage vor Ort verweigern und später dein Geld für einen Anwalt rauswerfen. Eine Aussageverweigerung als Beschuldigter ist immer dein gutes Recht und es kann dir kein Strick daraus gedreht werden.

Einige Vorwürfe können schon bei so einer Vorladung geklärt werden. Vielleicht wurde über deine Handynummer etwas recherchiert bzw. Drogengeschäfte abgewickelt. Vielleicht gabs nur nen Zahlendreher. Das kann hier keiner wissen. Aber mach wie du denkst bzw. wie dir geraten wird.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Dem schließe ich mich an.

Einen Anwalt zu bemühen, ohne zu wissen, was überhaupt los ist, finde ich sinnfrei.

Genauso sinnfrei ist es übrigens, das Internet nach Antworten zu durchsuchen. Antworten worauf? Das Internet hat schließlich auch keine Ahnung, was los ist.

Antwort
von thxii, 141

Keine Sorge, sie müssen beweisen, dass DU BTM besessen und erworben hast, nicht umgekehrt.

Zu einer Vorladung musst du nicht erscheinen, da kannst du deine Zeit auch besser nutzen. Interessant wäre es zu erfahren welche BTM du angeblich in Besitz gehabt haben sollst?!

Fazit: Auch wenn das jetzt unangenehm für dich ist, wird dir dennoch nichts passieren. :)

Kommentar von andrexxbln ,

Danke für die Aufmunterung :)
Ich habe viel gelesen die Nacht über solche Vorladungen. Bei allen Beschuldigten wo die einen wirklich konkreten Verdacht hatten, stand immer mit drinnen was für ein BTM es war usw. Bei mir halt nix

Kommentar von thxii ,

Verstehe, dann brauchst du dir ja echt keine Sorgen machen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community