Frage von Tarsia, 43

Vorladung als Beschuldigter - Grund?

Hallo,

In einer Vorladung der Polizei steht als Tatvorwurf "Hausfriedensbruch, falsche Verdächtigung". Wie ist das mit der falschen Verdächtigung gemeint?
Ist eine falsche Verdächtigung nicht eher ein Grund, den man bei einer Gegenanzeige setzt?

LG

Antwort
von Teddy42, 28

Hingehen und anhören was sie zuberichten haben  --- Eine Aussage dazu brauchst du nicht machen falls es dich belasten würde. Bei einem "Tatvorwurf" hast du das Recht eine Ausage über einen Anwalt zu machen, und lasse dich dort zu nichts drängen.

Antwort
von Crack, 28

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_164.html

Möglicherweise hast Du ja einen anderen Namen angegeben?



Kommentar von Tarsia ,

Der Brief kommt aus dem Nichts. Das "Tatort" ist zwar nur ein paar Grundstücke weiter, mit den dort lebenden Menschen besteht allerdings keinerlei Kontakt

Kommentar von Crack ,

Was soll ich dazu sagen? ich weiß auch nicht mehr...

Eine falsche Verdächtigung begeht man dann wenn man den Namen eines Anderen angibt obwohl man weiß das dieser nichts getan hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community