Frage von Chizome, 50

Vorkurse Chemie sinnvoll?

Guten Tag liebe Community,

ich beginne ab Mitte Oktober mit einem Chemiestudium, die Vorkurse beginnen allerdings schon am 04.10. Nun wollte ich Fragen wie sinnvoll diese Vorkurse sind, da ich ebenfalls erst ab dem 04 ins Studentenwohnheim einziehen kann und das Ganze schon sehr knapp ist. Wenn nun also diese Vorkurse eigentlich nutzlos sind, würde ich mich bis zum Studienbeginn noch auf die Organisation des Umzuges usw. konzentrieren. Sollten diese mir allerdings einen signifikanten Vorteil bieten, dann muss ich sehen, wie ich das alles unter einen Hut bringen kann.

Als kleine Information: Ich habe in Mathe Abi gemacht, Physik allerdings schon ab der 9 Klasse abgewählt.

Herzlichen Dank für jegliche Antwort und noch einen schönen Tag

Antwort
von FelixFoxx, 39

Hattest Du Chemie als LK und knüpfst das Studium nahtlos ans Abitur an? Dann wird es nicht so sinnvoll sein. Ich habe damals vor dem Mathestudium die Vorkurse besucht und es wurde im Prinzip der Stoff der Oberstufe kurz wiederholt.

Für Leute, die z.B. ein Jahr lang etwas anderes gemacht haben wie z.B. früher die Wehrpflicht, ist es sinnvoller, noch einmal Wissen aufzufrischen.

Kommentar von Chizome ,

Erstmal danke für die Antwort :)

Ich habe diesen Juni Abitur gemacht, hatte Chemie aber leider nur als Grundkurs, da bei uns aus Lehrermangel kein LK zustande gekommen ist...

Kommentar von FelixFoxx ,

Dann besuch die Vorkurse, es könnte sein, dass Du etwas im Grundkurs nicht gelernt hast, was im Studium aber vorausgesetzt wird.

Antwort
von TUrabbIT, 7
Sinnvoll

Die Vorkurse sind sehr sinnvoll, gerade die Mathe Vorkurse aber auch die anderen, da hier gezielt Stoff aus der Schule aufgefrischt bzw. nachgeholt wird, der für das Studium relevant sind und es werden wichtige Tipps gegeben.

Dazu ist es eine gute Gelegenheit schonmal einige Kommilitonen, die Gebäude und das Gelände kennenzulernen.

Wenn du nicht der totale Pro bist oder etwas wichtiges dazwischen kommt würde ich dir empfehlen diese zu besuchen.

Expertenantwort
von Kaeselocher, Community-Experte für Chemie, 10

Wissen ist Macht und je mehr Wissen du in das Studium mit bringst umso leichter wird es dir fallen.

Natürlich ist ein Vorkurs sinnvoll, denn er wiederholt all das Wissen, was die Schüler über die langen Ferien wieder vergessen haben und behandelt spezifisch die Themen, die im Studium relevant sind.

Bei uns gab es damals keinen Vorkurs und trotzdem haben es einige zum Abschluss geschafft. Es ist also nicht so, dass das bestehen des Studiums davon abhängt ob die diesen Kurs besuchst. Aber vielleicht findet sich ja ein Kompromis.

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 9

Kommt immer auf die Uni an. In Bielefeld war der Chemie-Vorkurs ehr kontraproduktiv. Mathe war dafür aber super.

Antwort
von junigloeckchen, 17

Mach den Vorkurs mit! Wenn er dir nach ein paar Tagen nicht nötig erscheint, kannst du dich immer noch dem Umzug zuwenden.

Aber Vorkurse sollte man doch am besten immer mitmachen! :)

Antwort
von Fairy21, 26
Sinnvoll

Eine kleine Vorbereitung. 

Antwort
von labmanKIT, 19

Kommt auf den Vorkurs drauf an in Karlsruhe war der für Studierende anderer Fächer und somit vom Niveau her unterirdisch. Im Studium gibt es keine Grusvoraussetzungen es wird bei 0 angefangen.


Antwort
von DietmarDreist, 35
Sinnvoll

Absolut sinnvoll um wieder auf den Stand zu kommen, nach dem Vorkurs wird dir der nachfolgende Stoff leichter fallen. 

Antwort
von SafeWork, 23

Das läuft ander.

...Einer kennt einen, der vor kurzem das Studium an der exakt gleichen UNI erfolgreich abgeschlossen hat. Die Unterlagen des 1. und 2. Semester werden dann kopiert, anschließend gelernt und man hat ein Angenehmeren Start in das Studium.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten