Frage von BiggiDiggi, 78

Vorhautverengung mit 15 OP nötig?

Es tut extrem weh sie überzuziehen .

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Penis & Vorhaut, 19

Servus BiggiDiggi,

Nein, wegen einer Verengung ist keine OP notwendig - schon gar nicht in deinem Alter :o

Es ist so, dass eine Vorhautverengung angeboren ist - deine Vorhautverengung ist vermutlich noch ein Rest einer solchen angeborenen Verengung, die bei jedem Jungen erstmal besteht; bei dir hat sie sich einfach noch nicht gelöst :3

Das bedeutet konkret, dass deine Vorhautverengung keine Krankheit darstellt, sondern einen völlig normalen Zustand - und damit ist erstmal keine Behandlung notwendig, kein Arztbesuch und selbstverständlich auch keine Operation! :)

Wenn du die Vorhautverengung behandeln möchtest, dann würde ich dir einfach dazu raten, dass du den natürlichen Ablöseprozess ein bisschen "unterstützst" - das geht bspw. mit einer Dehntherapie, wo du die Vorhaut regelmäßig zurückziehst, damit sie weiter wird (eine meiner Anleitungen kann ich dir ja verlinken)

Es gibt auch Salben, die die Dehnung unterstützen (und bspw. die Zellneuregenerierung fördern) wie bspw. Dexpanthenol, die allerdings selbst überhaupt nicht hauterweiternd wirken. :)

Besser sind Kortisonsalben, die die Haut auch selbstständig erweitern (auch ohne eine Dehntherapie) - in Kombination mit Dehnen eingesetzt, haben diese Salben eine sehr hohe Erfolgsrate. :3

Eine Salbe, die bspw. möglich ist, ist Hydrocortison 0,5% welches du in verschiedensten Formen in der Apotheke bekommst (von verschiedenen Herstellern) - und das rezeptfrei :)

Diese Salbe trägst du einfach zweimal täglich (morgens und abends) auf deine Vorhaut auf - das führt ziemlich schnell zu Besserung (meist zeigen sich schon nach 1-2 Wochen erste Erfolge)

Allerdings würde ich dir wie schon gesagt raten, eine Dehntherapie kombiniert anzuwenden - so hast du die höchste Erfolgsrate.
Eine Anleitung von mir findest du bspw. hier: https://www.gutefrage.net/frage/ab-wann-ist-es-phimose?foundIn=answer-listing#an...

Stress machen brauchst du dir auf keinen Fall - sowohl ein Arztbesuch oder gar eine OP oder so sind erst nötig, wenn man es gar nicht anders in den Griff bekommen sollte (und du schon über 18 bist)

Ich würd dir einfach mal zum Dehnen raten - meld dich einfach, wenn du Fragen hast!

Viel Erfolg! :)

Lg

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Penis, 17
  • Die Vorhaut sollte sich sowohl im erschlafften als auch im erigierten Zustand geschmeidig und mühelos so zurückstreifen lassen, dass die Eichel vollständig freiliegt. Du leidest an einer Vorhautverengung (Phimose). Google mal das Thema, schaue bei Wikipedia und Netdoktor nach und lies Dir alles gut durch.
  • Sehr oft lassen sich Vorhautverengungen durch Dehnübungen selbst heilen. Probiere das auf jeden Fall einige Monate aus. Nur wenn die Dehnübungen nicht helfen, solltest Du einen Urologen aufsuchen. Heutzutage ist es in sehr vielen Fällen nicht nötig, bei einer Phimose die Vorhaut zu beschneiden, wie das früher üblich war.
  • DEHNÜBUNGEN: Morgens und abends regelmäßig über mehrere Wochen für jeweils etliche Minuten die Vorhaut äußerlich und so gut es geht auch die Innenseite und Eichel mit feinem Babyöl einreiben (z.B. "Penaten Sanft-Öl, parfumfreies Babyöl") und dehnen, also seitlich, quer, längs, nach vorne und zurück, in alle Richtungen sanft soweit es geht ziehen, dehnen und massieren. Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es schmerzfrei möglich ist, und dort dann etliche Sekunden halten. Schmerzen, Mikroverletzungen und Narben unbedingt vermeiden! Statt Babyöl im Bett ist es auch sehr gut, diese Übungen in der Badewanne durchzuführen. Die Haut ist dann auch geschmeidig, feucht, warm und dadurch dehnbarer. Die Dehnung schrittweise von schwach zu stark intensivieren. Es ist empfehlenswert, die Dehnübungen sowohl am erschlafften Penis durchzuführen, weil man da besser in alle Richtungen dehnen und ziehen kann, als auch am erigierten Penis zu probieren, weil man da die Fortschritte besser sieht und der steife Penis sehr gut von innen dehnt. Im allgemeinen tritt schon nach wenigen Wochen der Erfolg ein. Dann unbedingt weitermachen, bis die Vorhaut am erigierten Penis leicht und geschmeidig durch einfache Bewegung hin- und hergleiten kann und auch den ganzen Penisschaft freilegen kann. Diese Übungen gehen dann irgendwann in Masturbation über. Das macht nichts, sondern ist förderlich für die Dehnung und Vorbereitung auf späteren Verkehr.
  • Eine kortisolhaltige Salbe (freiverkäuflich in Apotheken z.B. "Ebenol 0,5% Creme") kann die Dehnübungen unterstützen und erleichtern. Wenn die Vorhaut auch im erschlafften Zustand nicht zurückstreifbar ist, sollte man auf jeden Fall diese Salbe begleitend verwenden, also die Vorhaut tagsüber und nachts damit eincremen.
Antwort
von SaschaL1980, 15

Hallo BiggiDiggi,

grundsätzlich kann ich dir sagen, dass eine OP wirklich nur in den aller wenigsten Fällen unbedingt nötig ist.

Leider schreibst du hier nicht, ob du die Schmerzen nur beim steifen Penis hast, oder beim schlaffen Penis auch. So könnte man zum einen eher sagen, wie stark die Verengung ist, und zum anderen auch, ob du überhaupt was unternehmen musst.

Wenn du deine Vorhaut im schlaffen Zustand ohne Probleme zurück ziehen kannst, und entsprechend dann deine Eichel auch ganz normal waschen kannst, musst du eigentlich nichts unternehmen. Gerade in deinem Alter ist es durchaus möglich, dass eine leichte Verengung sich noch von selbst verwächst.

Solltest du aber schon im schlaffen Zustand Probleme haben, würde ich dir vielleicht schon einen Besuch beim Arzt empfehlen. Zum einen kann es zu kleinen Rissen in der Vorhaut führen, wenn du sie trotz Schmerzen (zum Beispiel zum Waschen) zurück ziehst, zum anderen wäre die Verengung dann eben auch etwas stärker, und ich persönlich glaube nicht, dass diese dann ohne Behandlung weg gehen wird.

Trotzdem heißt das nicht, dass eine Beschneidung nötig wäre.

Eine zu Enge Vorhaut kann in den meisten Fällen auch mit Hilfe einer speziellen Salbe gedehnt werden. Dies könnte dir der Urologe dann entsprechend genau erklären/zeigen, und dir auch die entsprechende Salbe verschreiben.

Wenn du dir unsicher bist, geh einfach mal zu einem Urologen. Schaden kann es ja nicht. 

Falls er dann direkt zu einer Beschneidung raten sollte, könntest du immer noch den Rat eines anderen Urologen einholen. Es gibt nämlich leider auch Urologen, die grundsätzlich am liebsten direkt beschneiden wollen.

LG Sascha

Antwort
von AlexMl, 32

Es kommt drauf an wie schlimm es ist. Ich hatte das selbe mit ca 11 und habe eine Op gemacht  ( wurde glaub mit laser entfernt sogar😅). Bereu nichts und fühle mich gut.

Antwort
von valeand, 20

Nein, du brauchst nicht unbedingt eine Operation. Solange du keine akuten medizinischen Probleme deswegen hast (eine Entzündung zum Beispiel) kann man versuchen mit Hilfe von Salben und Dehnen ohne Operation auszukommen.

Und selbst wenn das fehlschlägt gibt es eine erhaltende, plastische OP, danach ist die Vorhaut dann nur etwas kürzer und du hast eine kleine Narbe aber in der Funktion ist alles beim Alten.

Auf jeden Fall solltest du aber einen Arzt aufsuchen, der kann dir weiterhelfen, egal welchen weg du einschlägst.

Antwort
von Rheingott, 29

Es ist keine Schande sich dieser OP zu unterziehen und bei Schmerzen würde ich generell einen Arzt aufsuchen. Beschnitten zu sein sieht meines Erachtens auch wesentlich besser aus !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten