Frage von RayQuazaaa, 95

Vorhaut geht garnicht über den Penis (bin 15 fast 16)?

Ich habe ein Problem und zwar geht meine Vorhaut weder im Steifen noch im Schlaffen zustand über meine Eichel. Von meiner Eichel sehe ich im Steifen zustand nur ungefähr 0,5cm und kann sie nur weitere 0,5cm oder gar noch weniger zurückziehen. Im Schlaffen zustand sehe ich sie Garnicht kann sie aber soweit zurück ziehen wie im Steifen. Zum Arzt gehen will ich auf keinen fall, da wir in unserer Stadt nur einen Arzt haben und der sofort zum Skalpell gegriffen hätte. Habt ihr Tipps für mich? Ich bin 15 werde aber in einer Woche 16.. LG

Antwort
von H2Onrw, 21

Du hast eine Phimose, die dringend behandelt werden muss.

Zunächst einmal ist abzuklären, ob die Dehntherapie bei dir Erfolg haben könnte. Dazu wäre es ideal, wenn du einen Arzt aufsuchen würdest. die Erfolgschancen mit der Dehntherapie liegen allgemein bei 80 %.

Wenn die Dehntherapie bei dir nicht zum Erfolg führt, dann wäre die operative Vorhauterweiterung eine weitere Möglichkeit. Dabei bleibt die komplette Vorhaut erhalten, es wird die Öffnung der Vorhaut erweitert. Diese Operation ist einer Beschneidung in jedem Fall vorzuziehen!

Falls dir eine komplette Beschneidung (Amputation der Vorhaut) empfohlen wird, dann solltest du dich vorab gründlich über die negativen Folgen und Risiken informieren und dazu auch eine ärztliche Zweitmeinung einholen! Eine Beschneidung ist nur in wenigen Fällen wirklich für den Patienten notwendig!

--------------------------------------------------------------------------------

Eine Beschneidung, die operative Entfernung der Vorhaut, sollte nur dann erfolgen, wenn dies medizinisch unbedingt erforderlich ist und wenn z.B. bei einer Phimose alle anderen Behandlungsmethoden erfolglos geblieben sind. Ansonsten ist sie mit zu vielen Risiken und Nachteilen verbunden.

Die Vorhaut hat eine Aufgabe und es hat auch einen Sinn das diese vorhanden ist. Die Eichel wird normalerweise durch die Vorhaut geschützt und ist nur beim Wasserlassen oder Sex im "freien". Nach der Beschneidung wird die Eichel nicht mehr durch die Vorhaut geschützt, sie liegt dann immer frei. Dies hat natürlich auch entsprechende Folgen. Da die Eichel von Natur aus sehr empfindlich ist, kann es sogar zu Schmerzen kommen wenn nur die Unterhose an der Eichel reibt. Später bildet sich eine Schicht auf der Eichel und damit wird dieses unangenehme Gefühl weniger. Damit verliert die Eichel dann auch ihre Empfindlichkeit (Nachteil beim Sex). Nach der Beschneidung können sich auch Narben auf der Eichel bilden. Des weiteren bedeutet die Beschneidung den Verlust von tausenden erotogener Nervenenden, es wird derempfindlichste Teil des Penis durch die Beschneidung entfernt bzw. freigelegt..

Die Bewegung der Vorhaut vor und zurück , verbunden mit dem Gleitmechanismus ist sehr angenehm und auch erregend bei einem nicht beschnittenen Mann. Nach der Beschneidung ist dies aber nicht mehr der Fall. Dadurch wird die Möglichkeit der Masturbation deutlich eingeschränkt, da diese normalerweise durch Bewegung der Vorhaut vor- und zurück erfolgt. Bei einem beschnittenen Penis ist somit die normale Masturbation nicht mehr möglich, es sei denn mit Hilfsmitteln.

Antwort
von WikingerWald, 7

Suchen Sie einen Arzt Ihres Vertrauens. Fahren Sie halt in eine andere Stadt. Mit einer Phimose ist nicht zu scherzen. Diese kann verschiedene unterschiedliche Effekte haben. Bei mir ist die Vorhaut eingerissen und stark vernarbt. Die Vorhaut sah nach einem Jahr aus, wie ein Ziffernblatt einer Analoguhr. Dehnen hatte nichts gebracht. Hatte einen ziemlichen Bammel vor dem Schnitt. Bin heute froh, dass ich beschnitten bin. Der Schmerz ist weg. Ärgere mich, dass ich nicht Monate eher gegangen bin. Falls es doch zu einer Beschneidung kommen sollte, brauchts Du keine Angst zu haben. Lassen Sie sich nicht von Beschneidungsgegnern einschüchtern. Diese verbreiten diverse Unwahrheiten. Ich kenne pro und cons, vorher und nachher. Und kann nur sagen, keine Angst. Ich hatte auch so ein blödes Gefühl, als ich in die Praxis ging, dann als es dem Arzt geschildert wurde und nochmals, als er es (mein Penis) sich anschauen musste. Das war aber auch schon das schlimmste. Einfach zum Arzt. Ein Urologe ist der Arzt der sich um Männerprobleme kümmert. Ist ein Fachmann. KEINE Angst. Was er behandelt, haben viele Patienten.

Antwort
von krieger1212, 43

Du könntest versuchen sie zu dehnen, gibt verschiedene Übungen, schau mal im Internet. Da sie nur sehr wenig runtergeht, tippe ich allerdings auf eine Vorhautverengung, und in diesem Fall musst du zum Arzt! Kann später zu schweren Problemen führen. Muss höchstwahrscheinlich beschnitten werden.

Antwort
von moritzohnemax13, 20

Ich rate dir auch (wie die anderen User hier), zum Urologen zu gehen. Er wird zunächst versuchen, mit Salben und Dehnen deine Vorhaut zu bewegen.

Denke daran, dass du deine Eichel nicht waschen kannst in dem augenblicklichen Zustand und eine Entzündung große Probleme nach sich zieht.

Die Ärzte im Allgemeinen greifen nicht so schnell zum Messer, also keine Sorge, lieber Freund.

Wenn dein Arzt keinen anderen Ausweg sieht, kriegst du eine Überweisung in ein Krankenhaus. Dort bist du in guten Händen. Die völlige Schmerzausschaltung erfolgt meist über Lokalanästhesie.

Ich wünsche dir alles Gute und frischen Mut!

Antwort
von Weltraumdackel, 22

Bei einer Phimose (darum könnte es sich deiner Beschreibung nach handeln) wird heutzutage nicht mehr sofort das Skalpell herausgeholt. Es sollte erst nach einer Begutachtung durch einen Urologen entschieden werden was zu tun ist. Am Ende ist es immer deine eigene Entscheidung. Niemand wird dich festhalten und losschnippeln.

In den meisten Fällen wird erstmal eine konservative Behandlung probiert. Salben können helfen die Vorhaut zu erweitern, durch diese kann sehr oft eine OP verhindert werden. Also wenn du ernsthafte Beschwerden hast, dann ab zum Doc.

PS: Frauen mögen beschnittene Männer, das ist hygienischer und sieht auch schöner aus, als so'ne Wurstpelle


Kommentar von Jokokojsl ,

Beinflusse seine Entscheidung nicht zu stark und beleidige hier nicht die leute die noch vorhaut besitzen ... Unterste Schublade

Kommentar von Weltraumdackel ,

Ich habe in erster Linie dazu ermutigt den Gang zum Arzt zu wagen. Aus seiner Frage heraus wurde deutlich, dass er sich aus Angst vor einem Eingriff nicht dorthin traut. Das mal vorab.

Viele Männer haben Angst und glauben, sich nach einem evt. notwendigen Eingriff aufgrund fehlender Vorhaut schämen zu müssen. Diese Sorgen wollte ich ihm durch meinen mit Augenzwinkern gemeinten Postskriptum nehmen. Ich wollte sicher niemanden beleidigen.

Ich finde du hast das viel zu negativ aufgefasst und deine Reaktion ist schon sehr übertrieben.

Kommentar von CalicoSkies ,

PS: Frauen mögen beschnittene Männer, das ist hygienischer und sieht auch schöner aus, als so'ne Wurstpelle

Eine solche Argumentation ist unterste Schublade, da sie zwei komplett falsche Thesen und eine subjektive Meinung darstellt, welche zu einem Faktum verdreht wurde.

Deutsche Frauen bevorzugen nämlich eher intakte Männer (http://www.menscore.de/nice-to-know/wussten-sie-schon/item/38-dass-nur-7-prozent...), eine Beschneidung hat keine hygienischen Vorteile (http://flexikon.doccheck.com/de/Zirkumzision#Hygiene) und ob es schöner aussieht oder nicht ist Meinungssache - und kann nicht als Fakt dargelegt werden (X ist schöner)

Ich halte das daher auch nicht wirklich für sinnvoll, so zu argumentieren..

Kommentar von Weltraumdackel ,

Du ziehst gerade die gleiche Schublade auf in welche du meine Aussage gesteckt hast und sagst beschnittene Männer seien nicht mehr intakt. Belegt wird das von dir mit einem Link zu einem dubiosen Umfrage-Ergebnis das behauptet, dass beschnittene Männer keine "ganzen Kerle" mehr seien. Das nenne ich mal unterste Schublade.

Das fängt nun an den Fragensteller zu verunsichern und schlage deshalb vor die Diskussion nun beenden.

Eine Phimose sollte behandelt werden, egal wer was meint, oder wem was gefällt oder nicht. Das ist Fakt.

Kommentar von CalicoSkies ,

und sagst beschnittene Männer seien nicht mehr intakt

Sie haben keinen intakten Penis mehr, ja - siehe die medizinische Definition von "intakt"

Belegt wird das von dir mit einem Link zu einem dubiosen Umfrage-Ergebnis das behauptet, dass beschnittene Männer keine "ganzen Kerle" mehr seien.

Für die Formulierung der Seite kann ich nichts, aber das ist eine der wenigen größeren Umfragen, die ich in Deutschland gefunden habe...

Ich würde gerne auf die Orignalstudie verlinken, für die ich aber keine Quelle habe.

Eine Phimose sollte behandelt werden, egal wer was meint, oder wem was gefällt oder nicht. Das ist Fakt.

Kommt auf den Alter des Fragestellers an - in der Pubertät ist eine Phimose nicht behandlungsbedürftig, was auch hier der Fall ist (da physiologisch)

Phimose ist nicht gleich Phimose. :)

Antwort
von katarofuma, 24

Geh zum Arzt ... Zumindest im schlaffen Zustand sollte es gehen aus Hygiene gründen ... Im erigierten Zustand je nachdem ob es beim sex schmerzt oder nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community