Frage von Ela33333, 59

Vorgekochtes länger haltbar machen ohne Gefrierschrank?

Hallo 😊 Ich möchte unseren Urgroßvater etwas entlasten, indem ich ihm regelmäßig einmal die Woche Essen (Gulasch, etc) vorkoche und vorbeibringe, das er sich dann nur noch aufzuwärmen braucht. Normalerweise würde ich es einfach einfrieren, aber leider hat Opa keine Gefriermöglichkeit. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich, welche Gerichte sich lang im Kühlschrank halten? Oder gibt es evtl Tricks bei der Zubereitung? Danke 😊

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Salzprinzessin, 12

Einkochen ist zwar die optimale Lösung, aber viele Sachen, z.B. Suppen, Eintopf oder Gulasch, Rote Grütze ... kann man auch "kochend heiß randvoll" in ein Schraubglas einfüllen, sofort Deckel fest aufschrauben und 5 Min. auf einem feuchten Tuch auf den Kopf stellen. Dann wenden und nicht mehr anrühren, bis es abgekühlt ist. Das ist so wie bei Marmelade, kennst du vielleicht. Auf diese Weise mache ich meine Gemüse- und Fleischbrühe z.B. haltbar. Klappt super und ich hatte noch keine Ausfälle.

Sicherheitshalber könnte er ja "schwierigere" Zubereitungen dann trotzdem noch in den Kühlschrank stellen.

Alternative, wenn du keinen Einkochapparat hast oder anschaffen willst, ist z.B. auch ein Schnellkochtopf, in dem man auch einkochen kann. Steht meistens auch in der Gebrauchsanweisung.

Kommentar von Ela33333 ,

Super! Danke für die Tipps 😊

Kommentar von Salzprinzessin ,

Herzlichen Dank für das Sternchen! Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Antwort
von Rosswurscht, 19

Einkochen.

Ich koche auch viel ein. Suppen, Soßen, Fonds etc.

Geht auch mit Gulach, Bolo und so weiter und so fort.

Glas aufschrauben und los geht :)

Kommentar von Ela33333 ,

Danke 😊 Und wo kann ich mehr über Einkochen erfahren?

Kommentar von Rosswurscht ,

Gibts zu Hauf im Netz ;-)

Ganz grob mach ich Suppe, Soße und Co. so ein:

Gericht kochen wie mans eben so kocht.

Gläser, Deckel, evtl. Gummi mit kochendem Wasser auswaschen.

In die Gläser füllen und verschließen, sauberst! arbeiten.

Dann einkochen in nem Einkochtopf oder im Backofen. 90min bei  100°C  (Ofen hat den Vorteil, das man kein Gepritschel hat und keinen greißlichen Kalk an Glas, der macht zwar nix schaut aber nicht schön aus wenn man 19°dH hat wie hier ...)

Hält in der Speiß 200 Jahre.

Kommentar von Ela33333 ,

Wow! Danke 👍

Antwort
von RexImperSenatus, 35

Einkochen in Einmachgläser - ist aus der Mode, aber z.B. bei Chefkoch.de findest Du da sicher Anleitungen - Einmachgläser gibts kaum noch zu kaufen, da würd ich mal gerauchte googeln - z.B. bei Ebaykleinanzeigen oder beo Quoka

Kommentar von Ela33333 ,

Danke, ich mach mich da mal schlau 😊

Kommentar von Marieke2712 ,

Einmachgläser gibt's auch zu kaufen.

Kommentar von RexImperSenatus ,

Wo denn ??? Da wäre gut, dann mach ich das auch wieder wie früher meine Omi !

Antwort
von Wippich, 34

Kühltasche und Trockeneis.

Kommentar von Ela33333 ,

Danke 😉 Das wäre quasi der Notfallplan 😎

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten