Frage von TorryG, 87

Vorgang nach einem Autounfall?

Guten Morgen liebe Community,

Ich beschreibe zuerst einmal was passiert ist. Vor ungefähr 2 Monaten hatte ich einen Auto "Unfall" bei dem ich einem Smart mit meinem vorderen linken Reifen an seinen hinteren Reifen leicht gekommen bin. Dies ist passiert weil mitten auf einer Hauptstraße irgendwer rückwärts rausgefahren ist und ich keine 10 Meter mehr hatte und so keine Gefahrenbremsung machen konnte da ich auch mit rund 60 km/h fuhr. Natürlich stieg der Smartfahrer erstmal aus und hat mich zusammengeschissen bevor ich ihm überhaupt mitteilen konnte, dass der andere Fahrer einfach rückwärts auf meine Spur gefahren ist, ist der Fahrer auch schnell weggefahren. Da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht versichert war auf das Auto meines Vaters konnte ich ihm auch keine Versicherungskarte zeigen. Auf den ersten Blick waren keine Schäden vorhanden.Wir haben uns dann so besprochen, dass er ein Gutachten in den nächsten Tagen macht und ich so für den möglichen Schaden aufkomme. Nach 2 Monaten ruft der gute Mann mich an meinem Geburtstag gestern an und verlangt ein Treffen und Geld. Vorher fragte er ob ich ein Brief von seinem Anwalt bekommen hätte was ich aber bis heute nicht habe. Auf die Frage hin ob er ein Gutachten gemacht hätte antwortete er mit Nein aus dem Grund, dass ich nicht noch mehr zahlen müsse. Auch auf die Frage hin ob das Auto sich irgendwie schlechter fahre war er erst kurz still und kam dann mit einem Ja das ruckelt sehr raus. Ich habe nun ein Treffen mit ihm am Montag arrangiert um das zu klären. Sehr fragwürdig ist für mich, dass er mich fragte bei welcher Bank ich wäre so dass ich ihm schnell Geld auszahlen kann und, dass er sich erst nach 2 Monaten meldete und nicht nach ein paar Tagen. Wenn etwas dem Auto gefehlt hätte wäre es ihm doch sofort aufgefallen und nicht erst nach 2 Monaten oder nicht? Da ich 19 bin und noch die Schule besuche habe ich auch nicht viel Geld zur Verfügung. Wie sollte ich nun vorgehen bei dem Treffen? Vielen vielen Dank schonmal im vorraus und ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen.

MfG

TorryG

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 13

So lange du keinen ordnungsgemäßen Kostenvoranschlag bekommst, musst du GAR NICHTS zahlen.

Wer eine Forderung hat, muss diese BELEGEN.

Zwei Monate später könnte er ja mittlerweile noch einen weiteren Unfall gehabt haben (provoziert?)

Antwort
von kiara36, 39

Ich würde gar nicht zu einem Treffen gehen!!! Weder alleine, noch mit Eltern noch mit "Zeugen".

Wenn er wirklich anwaltlich vertreten ist, sollte er Dir die Post zukommen lassen und unter uns: hätte er einen Anwalt, hätte Dich der Brief 100%tig erreicht und er hätte längstens ein Gutachten erstellen lassen.

Meines Erachtens, kann er nicht nach 2 Monaten erscheinen und auf Schadensregulierung pochen. Bei dem *piepst wohl.

Das hört sich für mich so an, das er wohl gerade einen finanziellen Engpass hat und sich an den Unfall erinnert hat.
Und so an Geld rankommen/erpressen will, welches ihm überhaupt nicht zusteht.

Und was sollst Du ihm den bitte bezahlen?
Welchen Schaden?
Das "ruckeln" soll welchen Schaden darstellen?

Kommentar von sr710815 ,

würde ich auch sagen, nach 2 Monaten ist das nicht zeitnah & er kann nicht beweisen, ob das wirklich ein Schaden war, den er verursacht haben soll. Jede Versicherung wird das ablehnen nach 2 Monaten

Kommentar von Bitterkraut ,

Genau, un ddeshalb meldet man sowas auch der Versicherung. Auch jetzt noch wird sie unberechtigte Ansprüche abwehren.

Kommentar von TorryG ,

Also sollte ich ihn jetzt nochmal anrufen und das Treffen absagen? Ich denke auch, dass der jetzt einfach nur nach 2 Monaten etwas Geld will hab aber auch keine Lust jetzt das vor Gericht zu klären 

Kommentar von kiara36 ,

Ich verstehe ja das Du verunsichert bist, aber nein, es wird keine rechtlichen Konsequenzen in der Hinsicht geben, wenn Du ihn jetzt ignorierst.

Du sagst ihm bestimmt und freundlich, das Du das mit Deinen Eltern geklärt hast und erst mal die Post von seinem Anwalt abwarten möchtest - die ist ja laut seiner Aussage unterwegs ;) 

und sollte er patzig werden, würde ich ihn dezent ;) darauf hinweisen, das Du die Zeit für den Termin am Montag lieber für einen eigenen Anwalt nutzen möchtest und abklären möchtest, welche weiteren Schritte Du einleiten möchtest.

Antwort
von BenniXYZ, 5

Also der gute Mann hätte diesen Schaden bereits vor 2 Monaten deiner Versicherung mitteilen können. Das nennt sich Direktanspruch.

Hat er aber nicht. Wer weiß wer ihm noch alles drauf gefahren ist in der Zwischenzeit.

Genau so hättest du/dein Vater diesen Schaden deiner KFZ Versicherung melden müssen. Zumal du Anschrift und Daten vom Unfallgegener hattest. Das war eure Pflicht. Holt es schnell nach, dann soll sich eure Versicherung mit ihm rumstreiten. Die wehrt unberechtigte Ansprüche für euch ab. Kann der gute Mann allerdings beweisen, daß dieser Schaden nur von deinem KFZ stammen kann, dann wird eure Versicherung zahlen müssen.

Also nicht zum Treffen gehen! Sag dem Typ, daß er demnächst Post von eurer KFZ Versicherung bekommt, dort kann er sich äußern auf dem 5 seitigen Fragebogen für Anspruchsteller.

Antwort
von sr710815, 32

den Schaden regelt normalerweise die Versicherung. Du mußtest ausweichen & hast wahrscheinlich nicht die Daten des rückwärtsfahrenden Unfallverursachers.

Zahle selbst kein Geld aus der eigenen Tasche, unterschreibe beim Treffen, was ich sowieso ablehnen würde, kein Geständnis, am Unfall schuld zu sein !

Gehe auch nicht zu diesem dubiosen Treffen. Gib keine Bankdaten heraus

Schildere den Fall der Versicherung bzw. Deinem Vater, nach 2 Monaten gibt es meiner Meinung nach kein Geld mehr, auch der angeblich Geschädigte hätte mit dem KFZ Kennzeichen von Dir den Schaden melden können beim Verband der Versicherer.

Antwort
von sr710815, 35

Der Unfallverursacher hat Unfallflucht begangen ? Das war derjenige, der dann rückwärts ausgefahren ist. So mußtest Du ausweichen & hast jetzt Ärger.

Nach 2 Monaten kann Niemand mehr den Schaden an dem Smart beweisen. 

Er muß zeitnah einen Gutachter beauftragen. Bis dato liegt keine Schadenanzeige vor & Du hast Dich auch nicht bei ihm gemeldet ?

Der will nur Geld abzocken. Nach 2 Monaten sagt jede Versicherung & jeder Gutachter, daß das lachhaft ist

Wenn nach dem Unfall kein Gutachten kam, sehe ich keinen sog. "kausalen Zusammenhang" zwischen dem Zusammenstoß vor ca. 2 Monaten & dem gestrigen Anruf, wer weiß, was bis dahin vorgefallen ist & er nachträglich Schäden bei Dir anmelden will.

Will er Geld haben, rufe notfalls die Polizei.

Antwort
von Bitterkraut, 31

Da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht versichert war auf das Auto meines Vaters konnte ich ihm auch keine Versicherungskarte zeigen.

Das Auto ist versichert, nicht der Fahrer. Warum hast du den Unfall nicht der Versicherung gemeldet? Bzw. dein Vater hätte das tun können. Dann kümmert sich die Versicherung um alles. Melde die Sache jetzt. Red mit deinem Vater.

Antwort
von Gehilfling, 41

Das ist sehr seltsam. Wenn das Fahrzeug schlechter fahren würde, hätte er das gleich gesagt. Und wenn kein Gutachten vorliegt, kann er nicht wirklich einen Schaden schätzen.

Abgesehen davon ist das AUTO deines Vaters versichert, nicht der Fahrer. Fahrer werden nur eingetragen in die Versicherung und daran werden eventuell die Beiträge gerechnet.
Sprich: Deine Versicherung wird so oder so für den Schaden aufkommen - ihr könntet aber zu Nachzahlungen oder Vetragsstrafen aufgefordert werden.

Unabhängig davon würde ich dem Unfallgegner nicht einfach 500€ in die Hand drücken, ohne fachmännisches Gutachten oder sonstige Handhabe. Alleine deshalb nicht, weil man nicht nach 2 Monaten merkt, dass ein Auto ruckelt.

Wenn er einen Schaden reguliert haben möchte, soll er das per Gutachten darstellen. Und das ist nach 2 Monaten mehr als spät.

Kommentar von sr710815 ,

sehe ich auch so. Wer weiß, was mit dem Auto in 2 Monaten passiert ist, das wird die Autoversicherung des Vaters auch ablehnen, den Schaden zu begleichen. Kein Geld voreilig aus eigener Tasche zahlen

Kommentar von TorryG ,

Also sollte ich das Treffen absagen und ihm sagen, dass er nach 2 Monaten nicht einfach Geld verlangen kann und ihn dann ignorieren? Will halt nicht unbedingt die Sache vor Gericht klären

Kommentar von Gehilfling ,

Du kannst das Treffen schon machen, aber dann nicht alleine. Dann merkt er auch, dass du nicht alleine und "unerfahren" agierst, sondern einen Beistand hast - und wenn es nur ein Elternteil ist.

Lass dir erklären, was er fordert und wenn er auf Geld besteht, soll das entweder ein Anwalt machen - dann bekommst du eh Post, oder ein Gutachten. Obwohl keine Versicherung einen Schaden reguliert, der erst nach 2 Monaten angezeigt wird.
Denke, du kommst aus der Sache ganz gut weg.

Kommentar von kiara36 ,

Ich finde aber, das wenn er das Treffen wahrnimmt, er eben doch "naiv" reagiert. Die Post vom Anwalt ist doch schon unterwegs, warum soll er da vorgreifen und ihn treffen ? ;)

Kommentar von X3030 ,

Treffen ist absolut überflüssig.  Hier soll abgezockt werden.., ist doch offensichtlich.  Die Müh und Zeit investieren.., pff,  wofür.., für'n vermeintlichen Abzocker??! 

Auf anwaltliche Post warten (die eh nicht kommen wird), entspannt zurücklehnen und das herrliche Wetter genießen.. 😁 

Kommentar von TorryG ,

Wow danke vielmals für all die hilfreichen Antworten! Werde ihm dann heute absagen und falls er noch etwas von mir will soll dies doch bitte über seinen Anwalt geschehen. Super Community hier danke nochmal!

Antwort
von maggylein, 17

Ich würde auf den Brief des Anwalts warten... der will dir doch nur angst machen...

Antwort
von X3030, 18

Wie andere schon geschrieben haben, NICHT zu dem Treffen fahren.., der Typ meldet sich dann schon (falls du seine Rufnummer nicht hast um dem Treffen abzusagen), lass deinen Vater mit ihm reden..,  der wird dann schon ruhiger, wenn er merkt, dass ihm da kein unerfahrener gegenüber sitzt den er abzocken kann. 

Das riecht auf jeden Fall nach Abzocke.  Lass dich nicht von Möchtegerndrohungen  beeindrucken.., stattdessen antworten 'wir erwarten mit Freuden das anwaltliche Schreiben' und dann auflegen. 

Sollte er euch weiter belästigen, was eigentlich nach dem Gespräch mit deinem Vater auszuschließen ist.., ihm mitteilen, dass ihr die Polizei einschaltet und Anzeige erstattet. 

Keine Bankverbindung angeben, nichts unterschreiben, Post vom angeblichen Anwalt abwarten (da kommt sowieso nichts..),  und fertig. 

Kannst dich ganz entspannt zurücklehnen 

Kommentar von TorryG ,

Alles klar dann werde ich es wohl so erstmal machen. Mein Vater ist momentan im Urlaub weshalb er mir hier nicht helfen kann. Werde ihn dann aber gleich anrufen und alles absagen und weiteren Kontakt blockieren. Vielen Dank für die Antwort!

Kommentar von X3030 ,

Bitte gerne.. 

Antwort
von Nemo75, 31

Lass Dich nicht verarschen!
Geh nicht zu dem Treffen (nicht allein)
Er soll Gutachten machen und dieses vorlegen!
Den Schaden plus Gutachten zahlt Deine Versicherung

Kommentar von Nemo75 ,

Vor allem warum erst nach 2 Monaten??
In der Zeit kann inzwischen ein Schaden zusätzlich entstanden sein der er mit Dir abrechnen will

Antwort
von DrakonBukana, 22

Puh, da pass mal sehr gut auf!
Erwachsene glauben oft jungere kennen sich nicht aus und nutzen das komplett aus.

Mein Tipp, nimm unbedingt Deinen Vater mit! Hier geht es um einen Zeugen.

Antwort
von Halli79, 26

Nicht hingehen, auf den Brief warten. Klingt nach Betrug. Leider ist es wegen solcher Menschen immer besser die Polizei zu rufen. Auch bei vermeintlich kleinen Unfällen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Man muß nich tunbedingt die Polizei rufen, aber man sollte es der Versicherung melden.

Kommentar von Halli79 ,

Besser ist immer, wenn der Unfall aufgenommen wird. Sonst öffnen sich Tür und Tor für solche Betrüger. Leider gibt es genug davon.

Antwort
von KatjaundPeter, 29

Nimm dir jemanden mit der Älter ist und schon etwas erfahrungen hat. Unterschreibe nichts, mahe keine Zugeständnisse und sage einfach: Sie haben sich nicht gemeldet, der Schaden kann Ihnen jetzt ja auch privat passiert sein. Und Tschüss! Lass dich nicht abzocken ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten